Gemüse
Hauptspeise
Europa
Reis
Suppe
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Deutschland
Eintopf
Kinder
Herbst
gekocht
Camping
Einlagen
Hülsenfrüchte
Studentenküche
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Indianertopf

lecker und schmeckt besonders den kleinen Indianern

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.09.2007



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), zerkleinerte
1 Bund Petersilie
4 Tomate(n), abgebrüht, gehäutet, geviertelt
6 Würstchen, in Scheiben geschnittene
¾ Liter Fleischbrühe
250 g Langkornreis
1 Dose Bohnen, abgetropfte
1 EL Fett
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel und Reis in heißem Fett hellbraun anbraten. Tomatenviertel dazugeben und mit der heißen aufgelösten Fleischbrühe ablöschen. Mit den abgetropften Bohnen auffüllen und 20 Min. gar kochen. Zum Schluss die Würstchenscheiben und die fein gehackte Petersilie dazugeben. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Froschismum

Gestern gab es bei uns Indianertopf. Auf Grund der zahlreichen Kommentare (zu wenig, da alle reinhauen) habe ich kurzerhand die doppelte Menge gemacht. Amkaminskiaa@aol.com Ende hat es für 4 Kinder und 3 Erwachsene gereicht. Aus Faulheit (es war eigentlich viel zu warm zum kochen) habe ich statt der Tomaten, 2 Dosen stückige Tomaten genommen. Unser Fazit: suuuuuuperlecker!!!!!! Selbst die mäckeligsten Mittesser haben nach Nachschlag gebrüllt. Wird es definitiv öfter geben!!!

29.08.2017 16:07
Antworten
Kitchenqueenforever

Ein echter Kracher für Kids, erstaunlich, in welchem Tempo sie davon riesige Mengen verdrücken können. Und die Großen schauen hinterher, weil meistens nichts übrig bleibt :)

12.08.2017 16:48
Antworten
Pandalotta

Sehr lecker. Und vorallem schnell auf dem Tisch. Habe noch mit Ajvar abgeschmeckt, stückige Tomaten und Mais verwendet. Vielen Dank.

12.03.2016 12:36
Antworten
Bob178

Das freut mich aber ich weiß selbst nicht mal ob ich das Rezpt noch aus dem Kindergarten noch habe. Nur so lange sie keine Heißwürstchen angebraten hast ist alles gut ;) Schöne Grüße Bob

18.12.2015 20:03
Antworten
Goerti

Hallo! Die Tage habe ich deinen Indianertopf zubereitet, dabei habe ich lediglich die Würstchen noch angebraten und dann am Ende der Kochzeit zusammen mit den Bohnen zum Reis gegeben. Außerdem habe ich noch mit Paprikapulver und Curry abgeschmeckt. Der Indianertopf war schnell und einfach gemacht und hat super geschmeckt, vor allem den Kindern! Ein schönes Rezept! Grüße Goerti

18.12.2015 18:57
Antworten
leckermutzi

Kann man vieleicht anstelle von roten Bohnen auch eine Dose Baked Beans verwenden? Die mögen meine Kinder so gerne. Könnte doch auch passen, oder? Lg leckermutzi

14.11.2011 22:52
Antworten
pasa

Hallo Bob178, wir haben gestern deinen Indianertopf gemacht und ich muss sagen: echt lecker! Auch meiner Tochter hat es sehr gut geschmeckt. Also, vielen Dank für das Rezept und herzliche Grüße Pasa

25.01.2008 11:38
Antworten
camouflage165

Hallo Bob178, Respekt, Respekt, in so jungen Jahren schon Chefkochambitionen! Vielen Dank für das Rezept, ich habe es als zusätzliches Kindergericht anlässlich eine Feier angeboten und die Kinder waren begeistert. Allerdings haben auch die Erwachsenen davon mit Genuss genascht! ;-)) Weiter so und viel Erfolg! Liebe Grüße camouflage165

10.10.2007 11:05
Antworten