Holländischer Sandkuchen


Rezept speichern  Speichern

der cremigste Sandkuchen, den ich kenne

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.09.2007 5966 kcal



Zutaten

für
350 g Butter, geschmolzen
6 Ei(er)
350 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n), davon die Schale
200 g Mehl
200 g Speisestärke
evtl. Puderzucker oder Kuchenglasur

Nährwerte pro Portion

kcal
5966
Eiweiß
69,47 g
Fett
330,09 g
Kohlenhydr.
676,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ofen auf 175°(Umluft) vorheizen. Die Eier mit Zucker, Salz und Zitronenschale 3-4 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Speisestärke mischen, sieben und esslöffelweise unterrühren. Die lauwarme Butter zum Schluss unterrühren. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Die Form in den Ofen stellen (2. Schiene von unten) und 15 Minuten backen. Die Oberfläche einschneiden und weitere 60 Minuten backen. Dabei evtl. auf 160° herunter schalten. Stäbchenprobe machen, wenn der Kuchen durchgebacken ist, etwas auskühlen lassen, dann stürzen.

Richtig herumgedreht wird der Kuchen dann ganz nach Laune mit Puderzucker bestäubt oder mit einer Glasur versehen. Oder, wie bei uns, so verspeist, wie er ist. Er zergeht wirklich auf der Zunge.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juergen_meyerzurheide

Habe das Rezept beim backen nochmals gelesen und dann festgestellt, daß kein Backpulver verwendet wird.😀 Dadurch wird er ein richtiger"Sandkuchen", wie er auch sein soll. Wir haben ihn mit Orangenaroma verfeinert und ca. 1/4 der Zuckermenge Druck braunen Zucker und Kokoszucker ersetzt.

27.03.2021 11:27
Antworten
Babalya

Ein phantastischer Kuchen. Sehr sehr lecker und zart. Mache ich bestimmt bald wieder. Statt der Kastenform habe ich Miniguglhupfe gemacht. Dadurch war das Gebäck auch schnell fertig. Ein Nachteil: ich weiß nicht, wie der Kuchen kalt schmeckt, denn es blieb keiner übrig 😉👍 Danke für dieses Rezept 💕

21.03.2021 15:27
Antworten
cscheld61

Der Kuchen ist eine Wucht. Ich habe ihn zweimal gebacken und beide Male hatte ich Flecken, wo sich die Butter konzentriert hat. Was habe ich falsch gemacht?

25.09.2020 19:24
Antworten
Haubndaucher

Servus. Anfangs hatten wir Bedenken ob die ganze Masse in die Kastenform passt. Hat aber einwandfrei funktionert. Das Endergebnis ist ein Kuchen, der einfach hinreißend schmeckt. Gerne wieder. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

19.04.2020 11:46
Antworten
kocharni4

Ich hab ihn genau nach dem Rezept gebacken. ok ein Esslöffelchen Vanille-Essenz dazugeben. Ich habe die Eigelb-Zucker Mischung lange cremig geschlagen und Ich habe die Eiweiss separat zu Schnee geschlagen und zum Schluss untergehoben. Das hat den Teig schön locker gemacht. Backzeit insgesamt eine gute Stunde, letzte halbe Stunde mit Alufolie abgedeckt, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird. Und voila: perfekt. Innen nichts roh, nicht klitschig, perfekt locker, ein Traum. Danke sehr=))

26.11.2019 22:58
Antworten
Koelkast

Hallo Lilith, der kuchen braucht kein künstliches Treibmittel... die Eier treiben ihn in ungeahnte Höhen... ist absolut kein Problem...;) LG Koelkast

22.04.2008 20:40
Antworten
lillith11

Hallöchen, ich möchte den Kuchen als Begrüßungsgeschenk für Kinder backen. Dein Rezept klingt gut aber ich hab noch nie Kuchen ohne Backtriebmittel gemacht. Hast du vielleicht vergessen Backpulver anzugeben? Gruß Lillith11

17.04.2008 21:07
Antworten
meow

Hallo Koelkast, habe gestern Deinen Kuchen gebacken, aber abgewandelt. Aus Mangel an Eiern und Butter habe ich nur 3 Eier verwendet und anstelle von Butter die gleiche Menge Margarine. Hatte schwere Bedenken - aber völlig unbegründet! Der Kuchen schmeckt auch so einfach KÖSTLICH. Und ganz ohne Guss, den braucht man wirklich nicht. Ach so, 2 Tropfen Rumaroma sind noch drin - lecker, habe sogar letzte Nacht um 1 noch ein Stück verdrückt. Viele Grüße

07.04.2008 10:36
Antworten
momo39

Der Kuchen ist wirklich der cremigste und leckerste Sandkuchen, den ich je gegessen habe!!!!! Wird mein Standardrezept! Danke!!!!! Höchstallerköstlichst!!!!! Andrea

13.02.2008 18:54
Antworten
cooleTina

Hallo, habe heute deinen Kuchen gebacken. Er schmeckt sehr lecker, meine Familie war gegeistert. Den mache ich bestimmt öfter, er ist sehr schnell zubereitet. Habe ihn mit einem Schokoguss überzogen. Liebe Grüße Tina

20.09.2007 19:18
Antworten