Schmetterlingkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kindergeburtstagsknüller

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 11.09.2007 330 kcal



Zutaten

für
5 m.-große Ei(er)
150 g Puderzucker
2 EL Getränkepulver (Orange - Mandarine), instant
1 Prise(n) Salz
250 ml Öl
350 ml Limonade, gelbe
100 g Mehl
75 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
200 g Mandel(n), gemahlene
300 ml Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
1 Waffeln, lange, mit Cremefüllung
2 kleine Süßigkeiten (Lollis, Lutscher)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Eier, Puderzucker, Getränkepulver und 1 Prise Salz cremig aufschlagen. Das Öl und 250 ml Limonade unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und zusammen mit den Mandeln unterrühren. Den Teig in eine nur am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160°C) ca. 55 bis 60 Minuten backen. Den Tortenboden dann mehrfach einstechen und mit der restlichen Limonade beträufeln. Auskühlen lassen.

Den Tortenboden in der Mitte so durchschneiden, dass man 2 Halbkreise erhält. Sahne und Vanillezucker steif schlagen. Die Halbkreise damit rundherum bestreichen, anschließend mit der runden Seite aneinander setzen. Die lange Waffel als Köper dazwischen legen und den Kuchen dann nach Belieben verzieren. Die Lollis bzw. Lutscher werden als Fühler oben angesteckt.

Tipp: Zum Verzieren eignen sich sehr gut: Smarties, Zuckerstreusel, Zuckerblümchen und sonstige kleine Leckereien. Kinder lieben diesen Kuchen. Aber auch die Erwachsenen sind davon sehr begeistert - er ist nicht nur etwas für das Auge.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mia1078

Hallo, das Getränkepulver ist Instantpulver. Früher hieß das Quensch. Heute habe ich welches, das heißt Quick von Tiffany. Das müsste es bei Marktkauf oder Kaufland geben. Wohl auch im REWE. Weiß leider nicht mehr, wo ich meines her habe. Da steht drauf: zur Herstellung von künstlichen Kaltgetränken. Meine Kinder lieben es auch, dieses mal etwas wie Brausepulver mit den Fingern zu naschen. Aber nur ein bisschen. Hoffe ich konnte dir helfen. Mia1078

24.07.2009 10:43
Antworten
billike

Der Kuchen sieht auf den Fotos super aus und schmeckt auch bestimmt gut, würde ich gerne backen!Hallo, meine Frage ist, was Getränkepulver ist? Wo bekommt das? Danke für die Info!

23.07.2009 22:26
Antworten
Mia1078

Hallo, toll das euch der Kuchen so gut gefällt. Um auf die Frage zu kommen ob der Teig immer so flüssig ist, kann ich nur eins Antworten: ja er ist immer so flüssig. Von daher müsst ihr euch keine Gedanken machen. Vorteil dabei, ihr müsst ihn nicht gleichmäßig in der Form verteilen. Ich wünsche allen, die ihn noch nicht ausprobiert haben viel Spaß. Das Dekorieren machen auch die Kinder selber sehr gerne. Mia

30.05.2009 08:59
Antworten
fracla

hab gestern vergessen zu erwähnen, daß ich auch keine Sahne für außenrum genommen hab, sondern Zuckerglasur (Puderzucker mit der gelben Limo vom Teig), weil ich so den Kuchen schon gut am Vortag fertig machen konnte. Außerdem hiatte ich noch zwei sahnige Torten gebacken. Der Kuchen läßt sich übrigens sehr schnell machen. Als ich den im Ofen hatte, dachte ich, das wars schon? Ist der Teig eigentlich immer so flüssig? Claudia

12.04.2009 20:03
Antworten
fracla

Ich habe mich auch getraut, den Kuchen für den 4. Geburtstag meiner Tochter zu backen. Er ist auch sehr gut geworden, wenn auch etwas zu süß, weil ich aus Versehen gute 60 g Puderzucker zuviel in den Teig hab. Ich hab auch noch ein paar gewollte Änderungen vorgenommen: Cashewnüsse statt Mandeln und das Getränkepulver hab ich auch weggelassen. Als Fühler hab ich Zahnstocher genommen, auf die ich je eine Rosine gespießt hab. Wenn ich es nicht vergesse, werde ich demnächst ein Bild von meinem Werk reinstellen. Claudia

11.04.2009 20:39
Antworten
Mia1078

schön, dass sich doch noch jeamand getraut hat den Kuchen auszuprobieren. Ich finde ihn auch total lecker und er lässt sich auch als runder Kuchen super klasse verzieren. Man muss nur Ideen haben. Also, nicht zögern, einfach mal probieren. Schmeckte bis jetzt allen Erwachsenen. Mia

13.03.2009 22:10
Antworten
lia-

Sehr lecker der Kuchen und durch die Deko ein Hingucker auf jedem Kindergeburtstag. Vielen Dank für das Rezept. LG Lia

28.02.2009 11:10
Antworten
Elfi54

Hallo, habe diesen Kuchen für meine Enkelin zum Geburtstag gemacht. Sie hat sich wahnsinnig über den Anblick gefreut und noch mehr über die Naschis auf dem Kuchen. Auch bei dem Rest der Gäste kam er sehr gut an. Ich hatte erst bedenken, dass da soviel Öl reinkommt, aber davon merkt man nichts. Vielen Dank für den tollen Kuchen. Wurde von meinem anderen Enkel auch schon zum Geburtstag bestellt. LG Elfi

16.11.2007 15:05
Antworten