Eintopf
Europa
Fleisch
Hauptspeise
Herbst
Low Carb
Österreich
Osteuropa
Rind
Schmoren
Ungarn
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rindergulasch

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.09.2002 319 kcal



Zutaten

für
800 g Gulasch vom Rind
300 g Zwiebel(n)
300 g Paprikaschote(n), rot
3 EL Öl
Salz
Pfeffer
Koriander, gemahlen
2 EL Tomatenmark
2 TL Thymian, gerebelt
2 EL Paprikapulver, edelsüss
2 TL Paprikapulver, rosenscharf
½ Liter Wein, rot
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
319
Eiweiß
13,40 g
Fett
18,09 g
Kohlenhydr.
13,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Rindfleisch sehr scharf darin anbraten, salzen und pfeffern und sofort mit Rotwein ablöschen. In feine Ringe geschnittene Zwiebel und Paprika dazugeben, mit Wasser soweit auffüllen, dass das Gulasch fast bedeckt ist. Tomatenmark und die beiden Sorten Paprikapulver, Thymian und Koriander zugeben und offen bei kleiner Hitze 1 1/2 bis 2 Stunden köcheln/schmoren lassen. Dabei öfters mal umrühren.

Die Zwiebeln und Paprika sollten am Schluss vollständig "aufgelöst" sein und das Fleisch weich und faserig.

Je nach gewünschter Schärfe mit Paprikapulver rosenscharf oder Sambal Oelek nachwürzen.

Dazu passen Semmelknödel und ein kleiner frischer Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anda25

Heute zum ersten mal probiert... SEHR lecker! Hab die Sosse mit ein bisschen Mehl gebunden und ganz wenig Zucker zum Abrunden des Geschmacks dazugegeben. Mein Göttergatte ist begeistert! Das gibt's jetzt sicher häufiger bei uns!

26.12.2018 19:31
Antworten
trekneb

Hallo, wir hatten heute dieses leckere Rindergulasch. Allen hat es sehr gut geschmeckt. Danke für dieses schöne Rezept. LG Inge

06.04.2018 22:40
Antworten
Kathrin_G_

Danke für dieses Rezept!War super lecker!!! Hab noch zwei Knoblauchzehen mit rangeschnippelt.Ein Traum! Gibt es jetzt öfters.Lg

18.02.2018 22:00
Antworten
voyaga81

Sehr lecker! Gab es bei uns am Wochenende. Allerdings habe ich gemischtes Gulasch genommen. Die Soße war durch den Rotwein sehr lecker. Aber mir war es doch etwas dünnflüssig. Werde beim nächsten Mal weniger Wasser zugeben. Ansonsten ein klasse Rezept.

02.05.2017 19:48
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Adler8851, mit Fleischbrühe auf alle Fälle. Etwas Säure kommt ja schon vom Tomatenmark, das Gulasch schmeckt zwar mit Brühe statt Wein anders, aber sicher auch gut. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

06.01.2017 15:09
Antworten
Angie57

" soll eigendlich 2 Stunden heissen die reichen.Gruss Angie

16.07.2004 14:05
Antworten
Angie57

Hallo Habe das Rezept ausprobiert,war lecker und die Zeit hat gepasst. Wen man wie Suppentopf sagt das ganze 4 Stunden dünstet ist es a, Energieverschwendung und b etwas für Uroma oder Uropa ohne Zähne und nicht mehr lecker ." Stunden reichen voll und ganz. L G Angie

16.07.2004 14:04
Antworten
feuermomo

Schmeckt echt gut. Habe das Rezept versucht und meine Familie war begeistert. An die Zubereitungszeit habe ich mich auch gehalten. Mariatoni hat Recht. Das was Suppentopf macht ist Energieverschwendung! Habe übrigens Kartoffelnudeln dazu gemacht und einen frischen Salat.

14.05.2004 09:39
Antworten
Mariatoni

Ich habe das Rezept genau so wie angegeben nachgekocht und festgestellt, daß die angegebene Schmorzeit von 1 1/2 is 2 Stunden ausreichend und korrekt ist. Die von "Suppentopf" angegebenen 4 Stunden sind m. E. aus Energieersparnis nicht erforderlich.

07.07.2003 19:15
Antworten
Suppentopf

Das Fleisch für ein Gulasch sollte mindestens 4 Stunden dünsten. Ich lasse das Gulasch normalerweise über Nacht stehen (langsam auskühlen) und erhitze es am nächsten Tag mindestens noch einmal.

25.03.2003 09:15
Antworten