Dänemark
Europa
Fleisch
Gluten
ketogen
Lactose
Low Carb
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dänische Frikadellen

Frikadellen aus Schweinehack mit etwas Milch (danske Frikadeller)

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.09.2007 739 kcal



Zutaten

für
300 g Schweinehackfleisch
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
1 TL Salz
etwas Milch, lauwarme
½ Brötchen vom Vortag (alternativ Semmelbrösel)
2 TL Senf
2 EL Butter
1 TL Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
739
Eiweiß
37,02 g
Fett
60,34 g
Kohlenhydr.
13,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Brötchen in eine Schüssel bröseln und lauwarme Milch hinzugeben, sodass eine weiche Masse entsteht. Dann wie folgt dazugeben und vermischen: 1 Ei, jeweils einen knappen TL Salz und Pfeffer, 1-2 TL Senf, 1 klein gehackte Zwiebel und das Hackfleisch. Alles gut vermischen, sodass eine relativ feste Masse entsteht.

Nicht stehen lassen, sondern sofort Butter in einer Pfanne erhitzen und aus der Masse die Frikadellen formen. Ins heiße Fett geben und so lange braten, bis sie von allen Seiten gut braun sind. Den Bratensud hinterher nicht weg gießen, sondern zu der Beilage geben (in Dänemark sind dies meistens Pellkartoffeln).

Dazu passen sehr gut gekochte Mohrrüben oder auch Spinat.

Anmerkung: Das typisch dänische an den Frikadellen ist das Schweinefleisch und die lauwarme Milch, die den Frikadellen die Lockerheit gibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, nur mit Schweinehack war neu für mich. Die Frikadellen sind sehr locker geworden und schmecken warm und kalt gleichermaßen gut. LG, Angelika

04.06.2019 18:47
Antworten
trekneb

Hallo, sehr schönes, leckeres Rezept. Wir hatten Karottengemüse dazu. Danke fürs Rezept! LG Inge

22.12.2018 15:44
Antworten
Stinkonello

Die Frikadellen sind der Hammer. So locker und lecker habe ich sie noch nie hinbekommen. Leider kann man nur 5 Sterne geben. Die schmecken übrigens auch ohne Beilage. 😊

15.11.2018 05:51
Antworten
Rezepte-Helmut

Meine Mutter hatte schon nach diesem Rezept ihre Frikadellen gemacht, ich habe das Rezept übernommen. Das einzige was ich noch mache, ich wende die Frikadellen in Semmelbrösel, dadurch sind die Frikadellen etwas fester und zerfallen nicht so leicht. Für mich die besten Frikadellen, da mein Sohn und Frau auch gerne die Frikadellen kalt essen, mache ich immer direkt 15 bis 20 Frikadellen ( spätestens am 2 Tag sind dann alle weg). Jeder der gerne Frikadellen ist muss dieses Rezept einmal nachmachen.

31.10.2018 22:28
Antworten
Manokia75

Hallo, ein tolles Rezept! Wir hatten die Frikadellen zu Kartoffeln und dänischem Gurken-Salat. Die werden wirklich schön weich mit der Milch, das Rezept merke ich mir. :-) LG Manokia

05.05.2018 13:21
Antworten
moskeeto

Schön, dass es euch gefällt! Noch ein paar Anregungen: Dieses Rezept schmeckt auch wunderbar mit anderen Hackfleischsorten: zuletzt haben wir sogar Kalbshack genommen, was äußerst lecker war (ist aber natürlich etwas teurer und nicht jedermanns Sache). Einen Teil der Semmelbrösel kann man auch sehr gut durch feine Haferflocken ersetzen. Das bringt Geschmack und Nährstoffe. Als Gemüse-Beilage passt auch Blumenkohl sehr gut.

28.11.2008 19:28
Antworten
GrauLoewin

In den letzten fünf Minuten habe ich noch gewürfelte Zwiebeln ins Bratfett gegeben. Die haben dann das Kartoffelpürree geziert, das es zu den Frikadellen und den Wurzeln gab. Auch von mir: Danke für das schöne Rezept! LG, Brigitte

27.11.2008 20:32
Antworten
chaclara

Hallo! Ein schnelles und unkompliziertes Rezept! Die Frikadellen sind unglaublich lecker - gute Hausmannskost! LG chaclara

22.11.2008 14:28
Antworten
Eulalia0607

Das Rezept hat super funktioniert. Die Frikadellen waren wirklich sehr locker! Sie haben meinem Sohn sehr gut geschmeckt. Da ich Vegetarierin bin, habe ich die Frikadellen mit Sojagehacktes gemacht und mich auch genau an Dein Rezept gehalten. Diese waren auch super lecker! Bei uns gab es dazu Kartoffelpüree und Erbsen. Diese Frikadellen werde ich auf jeden Fall wieder machen! LG Anja

16.03.2008 13:34
Antworten
moskeeto

Hallo Anja, freut mich, dass es euch geschmeckt hat :) Meine Freundin ist auch Vegetarierin, vielleicht sollte ich das auch mal mit Sojagehacktem proberieren. Schönen Gruß!

16.03.2008 14:02
Antworten