einfach
fettarm
gebunden
gekocht
Gemüse
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Sommer
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leichte Tomaten - Gurken - Suppe

pikant gewürzt, kalt oder warm ein Genuss

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.09.2007 245 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), rot, gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), gehackt
500 g Tomate(n), gewürfelt
300 g Salatgurke(n), geschält, entkernt, gewürfelt
1 TL Kreuzkümmel, gemörsert
1 TL Paprikapulver, scharf oder Chiliwürzmischung nach Geschmack
1 TL Gemüsebrühe, gekörnt
125 ml Wein, rot
Zucker
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Belieben (z.B. Oregano)
1 Lorbeerblatt

Nährwerte pro Portion

kcal
245
Eiweiß
4,57 g
Fett
13,73 g
Kohlenhydr.
15,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anbraten, Kreuzkümmel und eine Prise Zucker dazugeben, mitbraten. Tomaten- und Gurkenwürfel dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten, mit Oregano (oder anderen Kräutern, nach Belieben), Lorbeer, Paprika (oder Chilimischung) und gekörnter Brühe würzen und mit dem Rotwein und 150 ml Wasser aufgießen. Zugedeckt 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Gurken weich sind.

Das Lorbeerblatt entfernen und die Suppe pürieren, Konsistenz durch Einkochen oder Aufgießen je nach Belieben anpassen. Abschmecken und evtl. mit frischen Kräutern garniert servieren.

Die Suppe schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Tipp: Man kann als Einlage auch noch einige rohe Tomaten- , Gurken- oder Paprikawürfel dazugeben, ebenfalls sehr wohlschmeckend in der heißen Suppe sind einige kleine Stücke vom Mozzarella (di bufala).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Viola70

War Superlecker zumal sie auch noch sehr Gesund ist ( Entwässert ) gibt jetzt öfter ob kalt oder warm. Ich hab noch etwas Creme fraiche dazu das nächste mal probier ich die mit etwas Parmesan. Danke für das tolle Rezept!

08.03.2018 18:43
Antworten
vanzi7mon

Hallo, diese Suppe war sehr lecker. Hatte frische Tomaten und etwas süss-sauren Paprikaaufstrich, der von den Gewürzen her super dazu passt. Und der angeröstete Kümmel - einfach lecker. Das die Suppe ohne Milchprodukte auskommt ist auch klasse. Daher 5 P. LG vanzi7mon

21.08.2012 17:48
Antworten
Thermite

Meine erste Kaltschale. Hatte Besuch von einem Feinschmecker, der hat gleich 2 Schalen gegessen, ein echtes Kompliment! Supergut!

18.06.2011 13:57
Antworten
migi78

Fand die Supper ziiiemlich lecker, dabei hab ich sie eher aus der Not heraus gekocht (Gurken und Tomaten sollen ja zur Zeit nicht roh verzehrt werden wegen EHEC, und wegschmeissen wollt ich sie nicht). Wird sicher wiederholt, dann probier ich sie auch mal abgekühlt und mit dem Mozzarella!

31.05.2011 20:08
Antworten
CaRameL_nigHt

Hey, 4* von mir ;) Die Suppe ist wirklich sehr lecker. Hab sie durch nen Sieb gedrückt. Fotos kommen heute Abend ;) LG CaRameL

26.03.2011 14:44
Antworten
Grießbrei

So wirklich vorstellen konnte ich mir die Mischung von Gurken mit Tomaten ja nicht. Und dann noch Rotwein und die ganzen Gewürze? Aber doch: Die Suppe ist durchaus lecker. Sie hat so etwas säuerlich-fruchtiges und ist wirklich schön leicht. Mit Kreuzkümmel schmeckt sie dann sicher noch etwas besser, der fiel hier leider unter den Tisch. Ups... ;-) Ach so: ich nahm auch Dosentomaten, allerdings geschälte. Eine 400g-Dose (Abtropfgewicht Zwohundertirgendwas), ab in einen etwas gröberen Sieb und was übrig blieb kam in den Topf. Wobei, wenn ich alles reingetan hätte, wäre es sicherlich auch nicht dramatisch gewesen. Halt einfach etwas tomatiger. So finde ich es aber besser; da kommt die Gruke angenehm durch.

11.01.2011 15:05
Antworten
Tocopherol

Ich hab dein Rezept gestern ausprobiert! Wirklich gut =) Ich hatte keinen Rotwein und hab stattdessen einfach Weißwein genommen - das hat auch geschmeckt. Außerdem hab ich statt frischer Tomaten geschälte/gestückelte Tomaten aus der Dose genommen (die sind einfach aromatischer) und später nur kurz noch ein paar gehälftelte Cocktailtomaten und Mozzarella dazugetan. Kann man wirklich weiterempfehlen ;) Gerade im Sommer sind so leichte Süppchen doch immer sehr willkommen =)

09.02.2010 14:52
Antworten
gesuchtundgefunden

Das haben wir heute in der Mittagspause getestet - super! Einzige Vereinfachung: Passierte Tomaten - das geht schnell, und die Tomaten haben mehr Geschmack, als der hier zu kaufende Standard... Als Krönung haben wir Schafskäsekrümel drübergestreut - lecker.

29.09.2009 16:05
Antworten