Afrika
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lamm oder Ziege
Reis
Rind
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tunesischer Couscous

eine kleine, sich lohnende, Herausforderung

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 121 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.09.2007



Zutaten

für
500 g Couscous
6 EL Olivenöl (alternativ auch Sonnenblumenöl)
1 EL Tomatenmark
1 TL Harissa
3 Zwiebel(n)
500 g Fleisch nach Wahl, Lamm, Rind oder Geflügel, in mundgerechten Stücken
3 Knoblauchzehe(n)
2 Kartoffel(n)
2 Karotte(n)
1 Zucchini
etwas Kürbisfleisch, optional
200 g Kichererbsen, vorgekocht
½ TL Paprikapulver
1 TL, gehäuft Salz
½ TL Korianderpulver
½ TL Pfeffer
7 Tasse/n Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für die Sauce das Olivenöl in einen großen Topf geben, sodass der Boden gerade eben bedeckt ist. Dann sollte das Fleisch portionsweise von allen Seiten goldbraun gebraten werden. Dann eine fein gehackte Zwiebel dazugeben und mit anbraten. Tomatenmark und Harissa hinzugeben und ebenfalls gut anbraten. Aufpassen, es sollte nicht zu braun werden. Langsam etwas Wasser hinzu geben - nicht zu viel, das Tomatenmark muss weiterhin gut geröstet werden. Immer wieder etwas Wasser hinzufügen, bis deine dickflüssige Sauce entstanden ist. Mit den Gewürzen abschmecken. Den Knoblauch pressen und ebenfalls hinzufügen, nach Belieben auch etwas mehr nehmen. Nun muss viel Wasser hinzugefügt werden - etwa 4 - 7 Tassen. Es sieht zwar viel aus, muss aber sowieso später wieder reduziert werden.

Geschälte Kartoffeln, halbierte Zucchini, etwa 2 Zwiebeln und Karotten hinzugeben. Jetzt muss alles vor sich hin kochen. Das kann gut 1 Stunde dauern.

In der Zwischenzeit kann das Gemüse oder Fleisch schon gar sein (zur Probe mit einem Messer leicht durchstechen). Wenn dies der Fall ist, vorsichtig Fleisch oder Gemüse aus dem Topf holen und gut abdecken.

Die vorgekochten Kichererbsen hinzufügen. Jetzt die Sauce reduzieren, bis sie eine feine dünnflüssige Konsistenz hat. Sie darf weder dickflüssig, noch allzu wässrig sein. Fleisch und Gemüse wieder in den Topf geben und alles nochmal gut köcheln lassen.

Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten, alternativ den Couscous nur leicht befeuchten und aufquellen lassen. Er sollte dann in einem Dämpfeinsatz des Topfes etwa 10 - 15 Min. über der kochenden Sauce gegart werden.

Den Couscous in eine Schüssel geben, die fertige Sauce darauf gießen, gut umrühren und kurz durchziehen lassen. So saugt sich der Couscous mit der Sauce voll.

Traditionell wird er in einer großen Porzellanschüssel serviert. Gemüse und Fleisch dekorativ auf den Couscous legen.

Tipp: Das Gericht kann auch vegetarisch ohne Fleisch zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

armino008

Wir machen dieses Gericht seit etlichen Jahren. Wir lieben es und unsere Kinder verlangen regelmäßig danach. Es schmeckt Original wie in Tunesien, als ich es dort vor langer Zeit gegessen habe. Danke nachträglich für dieses tolle Rezept

21.07.2019 08:53
Antworten
liebestaube69

Hallöchen salem u alejkum ich habe dein couscous heute gekocht und bin voll auf begeistert. Es schmeckt genau wie in Tunesien danke für das klasse rezept

19.06.2019 13:52
Antworten
Mel_aus_HH

Sehr lecker und relativ einfach in der Zubereitung! Gab es bei mir heute mit Merguez, aber auch ohne Fleisch schmeckt es super, finde ich. Beim Gemüse habe ich mich allerdings auf Möhren, Kichererbsen und einer gelben Paprika beschränkt und die doppelte Menge an Knoblauch und Harissa genommen. Statt Koriander habe ich Kreuzkümmel und eine Prise Zimt verwendet und für gut befunden. Danke für das tolle Rezept!

24.02.2019 17:04
Antworten
LapsKlaus

Die Soße war so richtig lecker! Irgendwie ist die mir aber dann geschmacklich im Couscous untergegangen. Werde beim nächsten Mal wohl etwas mehr machen.

26.01.2019 18:20
Antworten
xdarkwalkerx

super Rezept. kochen das sehr oft. Anstatt dem Kürbis scheiden wir eine mittelgroße Süßkartoffel mit hinein. da wir einen türkischen Supermarkt um die Ecke haben nehmen wir einen halben Bund frischen Koriander. Ist auch ganz lecker.

11.01.2019 23:35
Antworten
nadini95

wow, war das lecker... ich habs vegetarisch gemacht und ein bisschen angewandelt. ich habe statt zucchini paprika genommen und noch 2 freische tomaten hinzugefügt. alle waren begeistert und ich natürlich auch!

20.07.2009 11:23
Antworten
Nadjanka

Hallo! Ich würde gerne wissen, wie man die Sauce "einreduziert" - heisst das, dass du die Kichererbsen pürierst oder wird das nur eingekocht! Klingt superlecker, will ich unbedingt bald ausprobieren! Schöne Grüsse Nadjanka

14.11.2008 11:17
Antworten
Tuss

Hallo Nadjanka, find ich super, dass du das Gericht bald ausprobieren willst. Hört sich nämlich komplizierter an als es ist. Die Sauce muss in der Tat nur einreduziert werden. Die Kichererbsen bleiben ganz und werden mit dem restlichen Gemüse und evtl. Fleisch auf dem Couscous drapiert. Man kann auch eingeweichte Kichererbsen nehmen (die dann aber von Anfang an mitkochen, damit sie schön durch sind). Einfach solange köcheln lassen, bis quasi von alleine eine schöne dünnflüssige Sauce entsteht. Sollte also nicht wie bei nem Tomatenkonfit eingekocht werden. Ich hoff, ich konnt dir helfen! Viel Spass beim Kochen! Lg Tuss

14.11.2008 12:45
Antworten
mamailka

Hallo schön das ich dieses Rezept hier finden konnte .. ich werde mir mal die Mühe machen und hoffe es gelingt mir genauso gut, wie ich es einmal geniessen durfte ... Danke ...lieben Gruss mamaika

15.06.2008 22:26
Antworten
Tuss

Hallo Mamaika, deine Mühe wird sich auf jeden Fall lohnen. Etwa in dieser Art wird der Couscous in Tunesien gekocht (mit einigen regionalen Abweichungen). Wenn du Fragen hast, werd ich sie dir gern beantworten! Lieben Gruss Tuss

14.11.2008 12:47
Antworten