Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Sommer
Europa
Vegetarisch
warm
Party
raffiniert oder preiswert
Fingerfood
Snack
Frankreich
Tarte
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Tomaten - Ziegenkäse - Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.09.2007 418 kcal



Zutaten

für
250 g Tomate(n), rote und gelbe
½ Bund Thymian
250 g Ziegenfrischkäse
125 g Crème fraîche
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
275 g Blätterteig, frischer (25 x42 cm) aus dem Kühlregal
70 g Oliven, schwarze

Nährwerte pro Portion

kcal
418
Eiweiß
12,03 g
Fett
33,02 g
Kohlenhydr.
16,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Hälfte der Blättchen von den Stielen zupfen. Frischkäse, Crème fraîche und Eier verrühren, die Thymianblättchen zugeben, salzen und pfeffern.

Den Blätterteig in eine mit Backpapier ausgelegte rechteckige Form (ca. 30x40 cm) legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Käsecreme darauf verteilen und im Ofen 15 Minuten vorbacken.

Tomaten, Oliven und Thymianzweige darauf verteilen und weitere 10-15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine ganz köstliche Tarte/Quiche, die uns wunderbar geschmeckt hat. LG Juulee

05.05.2016 20:02
Antworten
Sahnewölkchen

Hallo, habe heute Deine Quiche gemacht und muss sagen: sehr lecker. Habe noch Pinienkerne mit drauf. Danke für das leckere Rezept Liebe Grüße Sahnewölkchen

11.02.2013 14:36
Antworten
Schnäpsle

Hallo Anja, ich habe am Sonntag Deine Ziegenkäsequiche ausprobiert. Geschmacklich war es sehr gut (wobei ich aber auf getrockneten Thymian zurückgreifen musste). Leider war die Masse nach einer Viertelstunde schon zu fest, so dass die Tomaten nicht mehr einsinken konnten und obenauf lagen. Das gab leichte Probleme beim Durchschneiden später, aber geschmacklich hat es dem keinen Abbruch getan. Werde die Quiche noch einmal machen und dann die Tomaten gleich in die Masse geben :-) Lieben Gruß und Danke für das Rezept Schnäpsle

22.06.2009 14:55
Antworten
Schnäpsle

Hallo Anja, ich habe am Sonntag Deine Ziegenkäsequiche ausprobiert. Geschmacklich war es sehr gut (wobei ich aber auf getrockneten Thymian zurückgreifen musste). Leider war die Masse nach einer Viertelstunde schon zu fest, so dass die Tomaten nicht mehr einsinken konnten und obenauf lagen. Das gab leichte Probleme beim Durchschneiden später, aber geschmacklich hat es dem keinen Abbruch getan. Werde die Quiche noch einmal machen und dann die Tomaten gleich in die Masse geben :-) Lieben Gruß und Danke für das Rezept Schnäpsle

22.06.2009 14:55
Antworten