Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.09.2007
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 226 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Zutaten

Zucchini, lang, grün
400 g Lammfleisch, gehacktes
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 TL Thymian
1 EL Petersilie, gehackte
2 Blatt Gelatine
3 EL Olivenöl
300 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Petersilie
Tomate(n)
 etwas Rucola
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zucchini waschen, längs in 8 Scheiben von je 3-4 mm Dicke schneiden. Die Seitenkanten dabei übrig lassen und in sehr kleine Würfel schneiden.

Die Scheiben 4 Minuten über Dampf garen, auf einem mit einem Tuch bedeckten Gitter abtropfen lassen. Die Gelatine kalt einweichen.

Öl erhitzen, gehackte Zwiebeln und Knoblauch zufügen. Das Lammhack zugeben, dann Zucchiniwürfel, Thymian, Petersilie, Salz und Pfeffer. Alles ca. 10 Minuten garen, dann abkühlen lassen.

6 Förmchen (z. B. Muffinförmchen oder kleine Parfaitförmchen aus Porzellan) mit Backpapier auslegen (einen Streifen passender Größe an den Rand legen und einen exakt ausgeschnittenen Kreis unten ins Förmchen legen). Mit 6 der blanchierten Zucchinistreifen den Rand formen, die restlichen Scheiben dritteln und damit den Boden auslegen. Die Förmchen mit dem Pfanneninhalt füllen. Die eingeweichten Gelatineblätter abgetropft in der erhitzten Gemüsebrühe auflösen. Die Flüssigkeit in die Förmchen füllen und alles für 3 Stunden kalt stellen. Die fest gewordenen Charlotten auf Teller stürzen und servieren.

Als Deko Tomatenwürfelchen und Rukola anlegen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch ruhig 3 Blatt Gelatine einarbeiten. Wenn man kein Lammhack bekommt, kann man es auch in der Moulinette oder einer vergleichbaren Küchenmaschine größeren Ausmaßes selbst zerkleinern. Zur Not funktioniert dies auch prima mit TK-Lammsteaks, die allerdings nicht mariniert sein sollten.