Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.09.2007
gespeichert: 51 (0)*
gedruckt: 827 (13)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.02.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 Port. Fischfilet(s) (Heilbutt)
Ei(er)
50 ml Milch
100 g Mehl
200 g Cornflakes
2 EL Parmesan
1 EL Paprikapulver, edelsüß
Zitrone(n)
  Salz und Pfeffer, weißer
  Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitrone auf den Heilbuttfilets ausdrücken und den Fisch mit wenig Pfeffer würzen. 10 Minuten stehen lassen. Eier mit Milch verquirlen und etwas Salz dazugeben. Die Cornflakes zerbröseln (entweder mit der Hand oder in einer Plastiktüte). Die einzelnen Cornflakestücke sollten nicht größer als 2-3 mm sein. Mit dem Parmesan und dem Paprikapulver vermischen.

Zuerst die Filets in Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und am Ende mit den Cornflakes panieren. In heißem Öl goldgelb backen. Das Öl soll die Filets gerade bedecken. Auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und sofort servieren.

Dazu passt am besten lauwarmer Kartoffelsalat.

Zusätzliche Hinweise:
Es gibt mittlerweile auch geriebene Cornflakes zu kaufen. Diese sind, da zu fein, nicht gut für dieses Rezept geeignet.

Ich habe das Rezept mit verschiedenen Fischarten ausprobiert. Heilbutt schmeckt nach Auffassung aller "Testesser" am besten.

Die Panade dunkelt schnell nach. Also nicht zu lange backen.