Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Schnell
einfach
fettarm
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Leckerer Gemüseeintopf mit Würstchen

sehr einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.09.2007



Zutaten

für
2 Stange/n Porree
750 g Möhre(n)
Gemüsebrühe, instant
1 Zwiebel(n)
1 TL Margarine
1 Beutel Würstchen (Wiener in Lake)
750 g Kartoffel(n)
1 Bund Petersilie
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Porree gut waschen und in nicht allzu dünne Ringe schneiden (ca. 3-5 mm). Die Möhren ebenfalls waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel in dem Fett glasig anbraten. Jetzt den Porree und die Möhren dazugeben und mit Wasser aufgießen, das Wasser mit der Gemüsebrühe abschmecken und alles für ca.15 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden (ca.1-2cm) und in Salzwasser gar kochen. Die Wiener abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln abgießen und zusammen mit den Würstchen in die Gemüsebrühe geben. Bei Bedarf nochmal mit der Instantbrühe nachwürzen. Die Petersilie waschen, klein schneiden und über den Eintopf streuen.

Tipp 1: Das Gemüse, sowie das Gewicht davon, kann variiert werden. Das heißt: Es können andere Gemüsesorten genommen werden. Oder, wer zu Beispiel kein Freund von Porree ist, kann dementsprechend weniger davon nehmen. Genauso sieht es mit den Kartoffeln aus.
Tipp 2: Wer den Eintopf gerne etwas sämig haben möchte, kann ein paar Kartoffeln mehr kochen und diese dann mit einem Kartoffelstampfer fein stampfen. Die Stampfkartoffeln werden dann in den Eintopf gegeben und machen diesen etwas sämig.
Tipp 3: Wer sich das Gemüseputzen sparen möchte, kann auch TK-Gemüse nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

So kenne ich die Suppe auch! Mit viel Gemüse und Würstchen. Ich benutze aber nie Instantbrühe, der Geschmack kommt (durch das frische Gemüse, Gewürze und Würstchen) von allein. LG Bine

13.07.2018 12:59
Antworten
bremermanu

super Gemüsesuppe...Möhren und Porree...net soviel Gemüse....

08.09.2016 02:21
Antworten
kuestenfee1

Hallo theycallmestacy, es freut mich, dass es geschmeckt hat. Wird Zeit, dass ich mich auch mal wieder daran mache. ;-)

01.02.2015 19:04
Antworten
theycallmestacy

Hallo kuestenfee wir haben deine Suppe heute nachgekocht und fanden sie alle sehr lecker :) LG Stacy

01.02.2015 18:52
Antworten
kuestenfee1

Hallo Pralinchen, ich mag die Wurst aus dem Glas auch nicht. Was ich meinte, waren Würsten im Lakebeutel. Zum Beispiel von "Die Rostocker". Da sind immer 10 Stick drin und sie schmecken so wie die frischen vom Fleischer.^^ lg kuestenfee1

19.11.2013 16:45
Antworten
pralinchen

Hallo, so mache ich den Gemüse - Eintopf auch immer. Allerdings mag ich nur frische Würstchen, nicht aus dem Glas. LG Pralinchen

19.11.2013 16:13
Antworten
kuestenfee1

Hallo blacky. Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Ich habe das Gemüse auch schon mal mit Erbsen und Blumenkohl erweitert, oder die Kartoffeln durch Fadennudeln ersetzt. Danke für die Fotos. Ich komme irgendwie immer nicht dazu. lg kuestenfee

21.07.2009 13:46
Antworten
blacky278

Hallo kuestenfee, genauso lieben wir den Eintopf auch. Geht schnell und schmeckt immer. Ich habe dieses Mal Möhren, Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Porree und Kartoffeln genommen. Würstchen nehm ich immer Bockwurst vom Fleischer, die ein bisschen angeräuchert ist. Hab 2 Fotos auf die Reise geschickt. Lecker Rezept! LG blacky278

21.07.2009 11:42
Antworten