Backen
Kuchen

Kokos - Joghurt - Grieß - Kuchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4
 bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

schmeckt durch den Joghurt leicht säuerlich - ist aber sehr lecker und saftig

20 min. simpel 07.09.2007
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
250 g Grieß
100 g Kokosraspel
100 g Butter, geschmolzene, etwas abgekühlt
100 g Zucker
500 g Naturjoghurt
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
Fett für die Form
1 Tasse/n Zucker
2 Tasse/n Wasser


Zubereitung

Grieß, Kokosraspel, Butter, Zucker, Naturjoghurt, Vanillezucker und Backpulver verrühren. Den Teig in eine (kleine) gefettete Springform füllen. Im Umluftofen bei 180°C 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen bis er lauwarm ist.

Inzwischen 1 kleine Tasse Zucker und 2 kleine Tassen Wasser vermischen, aufkochen lassen und 10 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit über den Kuchen gießen. Wenn alles aufgesogen ist, den Kuchen aus der Form lösen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Verfasser




Kommentare

julisan

Hallo,

Kann man das Kokos durch etwas anderes ersetzen. Bei uns mag keiner Kokos, aber der Kuchen klingt echt lecker und ich möchte ihn gerne mal ausprobieren. Danke für die Mühe!!!

08.09.2007 10:50
Antworten
bcg

Hallo Julisan!
Ich weiß nicht ob man die Kokosraspeln durch etwas anderes ersetzen kann, ich habe es noch nie versucht. Tut mir leid dass ich nicht helfen kann.

08.09.2007 11:09
Antworten
al_Ina

Hallo, ich denke du kannst die Kokosraspel mit gemahlenen Mandeln oder gemahlenen Haselnüsse austauschen!
Sei aber dann vielleicht ein bißchen vorsichtig mit der Flüssigkeit, denn es könnte sein, dass diese nicht so viel Flüssigkeit aufnehmen wie die Kokosraspel,
Liebe Grüße
Alina

05.11.2009 23:08
Antworten
fadila

Habe ein sehr ähnliches Rezept, da kommt Kokos nur als Verzierung oben drauf. DAfür ist mehr Hartweizengrieß drin.
Ich würds einfach mal probieren mit mehr Grieß. Schmeckt auch prima mit Kirschen oder Mohn drin.

Bei uns ein Klassiker, sehr lecker.

18.09.2007 15:24
Antworten
Cha-Cha

Ein saftiger und einfacher Kuchen, der gut bei allen ankommt.
Ich habe allerdings statt 100g Kokosrapel, nur 50g verwendet und noch 50g Mandelblättchen druntergerührt.
Von Geschmack und Konsistenz eigentlich genau wie ein feiner festgewordener Grießbrei.
Gruß von cha cha

04.05.2008 10:23
Antworten
KathrinMarie24

Wann muss man die Himbeeren auf den Kuchen geben? Kann man sie einfach wenn man den Kuchen in den Ofen schiebt die Himbeeren daraufschütten und dürfen das auch gefrorene Himbeeren sein?

11.07.2017 18:09
Antworten
Derya-Özyigit

hab mit gemahlene Mandeln gemacht statt Kokos weil ich Kokos nicht mehr hatte ... bin gespannt ob es was wird und schmeckt... und statt Kirschen hab ich Mandarinen genommen:) Bilder lade ich hoch wenn's fertig ist

08.08.2017 18:52
Antworten
jeani_1

Lecker Kuchen, habe alles so gemacht, wie im Rezept. Habe nur statt Butter Rapsöl genommen. Das ganze hab ich serviert mit frischen Mango-Stücken. Mmmm! Auch als Nachtisch gut geeignet, wegen der saftigen Konsistenz.

05.02.2018 08:52
Antworten
Schäfchen29

Hallo,
Ich hatte noch soviel Joghurt übrig und wollte den verbacken.
Da fand ich dieses Rezept. Ich habe das Rezept nach den Angaben zusammen gerührt, allerdings mit 20 g weniger Zucker. Ich habe Hartweizengrieß genommen, da wir das körnige mögen.
Als Form habe ich meine Brownieform genommen, Maße 21x25 cm. Der Teig passte hervorragend hinein. Die Backzeit von 30 Minuten war ok.
Vom Sirup habe ich nur die Hälfte gekocht.

Fazit : der Kuchen ist sehr lecker und nicht zu süß geworden. Etwas mehr Sirup hätte es sein können, aber definitiv nicht die doppelte Menge.
Ich werde den Kuchen sicher wieder backen. Von mir die volle Punktzahl und ein Bild lade ich hoch!

Liebe Grüße aus dem Norden

16.09.2018 16:14
Antworten
leonidesi123

Also der Kuchen schmeckt echt grandios, aber ich frage mich wirklich, ob das tatsächlich ein Kuchen ist oder eher ein Auflauf, da er komplett auseinanderfällt? Liegt dann wohl am Weichweizengries, den ich verwendet habe. Da keine besondere Angabe hierzu war, dachte ich es wird wohl egal sein und außerdem hatte ich nur das im Haus. LG

26.01.2019 15:59
Antworten