Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
fettarm
Snack
Kinder
Mehlspeisen
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Würziger Pfannkuchen mit geschmolzenem Käse

mit Mengenangaben für Singles ohne Küchenwaage

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 06.09.2007



Zutaten

für
½ Glas Milch (0,2 l), fettarme
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Schuss Maggi
1 Prise(n) Muskat
2 EL Mehl
2 EL Käse, light, geriebener
1 TL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Milch mit Ei, Maggi, Mehl und Gewürzen gut verrühren. Es sollten nach dem Rühren keine Mehlklumpen im Teig bleiben.

Das Öl in der Pfanne erwärmen, dann den Teig dazugeben und direkt den Käse gleichmäßig über dem Teig verteilen. Den Pfannkuchen erst von der einen Seite ausbacken (so dass er eine schöne braune Färbung bekommt), dann umdrehen (mit einem Pfannenwender unter den Pfannkuchen fahren und dann mit einer schnellen, flüssigen Bewegung wenden) und von der anderen Seite ausbacken. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MarilynMuffin

Ich kenne das Rezept mit sehr viel weniger Milch. Bei mir kommt auf die Gesamtmenge max 2El. Und mit einem Schuss Sprudelwasser geht das ganze noch, bei geschlossenem Pfannendeckel schön auf.

14.10.2012 15:25
Antworten
Cha-Cha

Ich würde sagen, da fehlt das Mehl!

28.06.2011 08:21
Antworten
nina531

Also bei mir ist der Pfannkuchen auch überhaupt nicht fest geworden. Das Ganze ist letztendlich im Mülleimer gelandet. Er war flüssig und blieb es auch. Irgendwas passt da nicht.

16.09.2010 05:53
Antworten
jzillikens

Jetzt ernsthaft so die Zutaten? Der Pfannkuchen wird ja gar nicht fest! Zu wenig Mehl zu viel Milch? Oder habe ich etwas überlesen? Gruß Jana

27.10.2009 14:24
Antworten