Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Naan - Brot

teilweise mit dem Brotbackautomat - reicht für 8 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.09.2007 1951 kcal



Zutaten

für
190 ml Wasser, lauwarmes
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
1 TL Honig
4 EL Joghurt
1 TL Salz
450 g Mehl (Type 550)
20 g Hefe (alternativ 1 TL Trockenhefe)
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
1951
Eiweiß
59,82 g
Fett
23,70 g
Kohlenhydr.
364,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge (Wasser, Öl, Honig, Joghurt, Salz, Mehl und Hefe) in den Backbehälter des Brotbackautomaten (BBA) geben. Das Programm "Teig" starten.

Sobald das Teigprogramm beendet ist, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 3 min. kneten. Dann in 8 gleich große Stücke teilen. Die Teigstücke mit einem leicht bemehlten Teigroller etwa 1/2 cm dick ausrollen. Die Naan-Brote auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, das sind 4 Brote pro Blech. Mit einem feuchten Küchentuch bedecken und ca. 20 Min. gehen lassen.

Den Grill auf die höchste Temperaturstufe vorheizen. Das Küchentuch entfernen und jedes Brot 2 bis 3 Min. grillen, bis sich auf der Oberfläche goldbraune Flecken bilden. Dann den Brotfladen wenden und ebenfalls kurz grillen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sassa67

Absolut spitze! Habe das Brot relativ spontan zubereitet. Anfangs war ich nicht schlüssig, ob ich es im Ofen oder in der Pfanne machen soll und habe mich dann für die Pfanne entschieden, habe nur kleine Portionen in Pfannkuchengrösse mit ganz wenig Butterschmalz gebacken. Meine Familie war voll des Lobes! Habe ungefähr die Hälfte des Teiges für 10 Stück gebraucht, die andere Häkfte kurzentschlossen eingefroren! ☆☆☆☆☆

25.07.2019 16:28
Antworten
Conny3506

5 Sterne. Auch ohne Brotbackautomat, einfach, schnell und super lecker!

21.06.2019 18:51
Antworten
Kochgoetz

Schon mehrmals gemacht und immer wieder lecker! Dazu gibt indische Linsen. Habe keinen Bba, geht auch ohne. Backpapier aufs Blech ist nicht nötig.

14.05.2019 11:03
Antworten
Kellergeist88

geht auch super ohne BBA. Ich mache die auf einem Pizzastein einfach genial. sehr lecker und schnell gemacht.

03.02.2019 11:35
Antworten
Hüdo90

Schade. Dass das Rezept für BBA ist, hätte ruhig in den Titel gekonnt :(

08.01.2019 11:06
Antworten
echtjetzt

Super geniales Rezept! Hat auf Anhieb funktioniert!! Lad auch gleich noch ein paar Fotos hoch.

06.03.2011 20:45
Antworten
sundra

Super Rezept! Hab den Teig direkt aus dem BBA (Teigprogramm 1,5h) verarbeitet. Da ich keinen Backofen mit Grillfunktion besitze, habe ich einfach 10 kleine Fladen ausgerollt und in einer heißen Pfanne in ganz wenig Öl gebacken. Hat super geklappt! Es war sicher nicht das einzige Mal, daß ich dieses Rezept gemacht habe. Vielen Dank!

07.02.2010 15:19
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, habe dein Rezept im BBA ausprobiert und bin restlos begeitert!!!! Dafür gibt es 5 Sterne von mir. Genau nach solch einem Fladenbrotrezept habe ich schon ewig gesucht, alle anderen wurden immer eher trocken, oder gingen auf wie luftballons. Danke für das Rezept, Janina

03.04.2009 20:48
Antworten
2910nicoler

Habe die Brote jetzt schon zwei Tage hintereinander gemacht und bin total begeistert. Der Teig gelingt perfekt im Brotbackautomaten ohne zu kleben und man hat einfach nicht den schweinkram ,wie wenn man ihn nur mit der Hand zubereitet.Ist bestimmt auch voll lecker sich die Brote mit Gyros oder ähnlichem zu füllen und seinen eigenen "Döner" zu zubereiten

24.10.2007 10:15
Antworten
Daniela1979

Hallo! Es freut mich, daß Euch die Naan-Brote schmecken. Danke für Deinen Tipp mit dem Gyros!! Vielleicht probiere ich das demnächst aus. Wir essen die Brote immer zu dem Rezept "Buddhistischer Kartoffeltopf" (hier bei ck gefunden) - ist total lecker. LG, Daniela

24.10.2007 21:56
Antworten