Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2007
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 289 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.05.2004
631 Beiträge (ø0,11/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Sauerteig (Dinkelsauerteig)
350 g Dinkel, ganz fein gemahlener
2 EL Honig
1/2 TL Salz
65 g Butter, zerlassene
150 g Joghurt
 etwas Zitrone(n) - Schale (Bio), geriebene
  Für die Füllung:
Äpfel, mit Schale geraspelte
 etwas Vanille, gemahlene
 etwas Zimt
100 g Mandel(n), geriebene
200 g Haselnüsse, geriebene
 n. B. Honig nach Bedarf
2 EL Schmand (bei Bedarf auch mehr)
2 EL Rosinen (Rumrosinen) mit Flüssigkeit nach Bedarf
 etwas Wasser zum Bestreichen
Eigelb zum Bestreichen
 etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten sieben Zutaten ca. 10 Minuten lang zu einem Teig zusammenkneten, gegebenenfalls noch etwas Wasser oder Mehl dazugeben. Der Teig soll fest sein, aber nicht trocken sein. Den Teig abgedeckt ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Alle Zutaten für die Füllung gut verrühren. Es soll eine gut streichfähige, aber nicht zu feuchte Masse entstehen. Hierbei kommt es drauf an, wie groß die Äpfel sind.

Den nun gegangenen Dinkelsauerteig auf der gut bemehlten Arbeitsplatte sehr dünn zu einem großen Rechteck ausrollen (immer wieder schauen, daß der Teig nicht an der Arbeitsfläche anklebt - notfalls nochmals Mehl streuen). Die Kanten mit einem Gemisch aus Eigelb und Wasser bestreichen. Die Füllung auf den unteren 2 Dritteln längs des Rechtecks verteilen und dann alles vorsichtig aufrollen. Auf ein vorbereitetes Backblech legen.
Tipp: Bei mir ist diese Rolle zu lang für das Backblech - deswegen lege ich sie in Form eines Hufeisens auf dass Blech. Drunter kommt Backpapier.
Die Rolle mit dem restlichen Eigelb bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Ca. 30 Minuten gehen lassen, dabei evtl. nochmals mit Wasser besprühen, damit die Oberfläche nicht abtrocknet.

Dann wird die Dinkelrolle mit Wasserdampf im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 45 Min. gebacken.

Die Rolle schmeckt heiß, lauwarm und kalt - und sogar am nächsten Tag schmeckt die Dinkelrolle noch sehr gut.