Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2007
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 693 (6)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
257 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Graupen, über Nacht eingeweichte
1 kleiner Wirsing
1 m.-große Zwiebel(n), geviertelte
  Salz
Pfeffer - Körner
Lorbeerblatt
Ei(er)
1 m.-große Möhre(n), grob geraspelte
1 Stange/n Lauch, fein geschnittene
2 1/2 EL Semmelbrösel
1 Bund Petersilie, gehackte
2 EL Crème fraîche
  Fett zum Anbraten
300 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
  Muskat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wirsingkohl im Salzwasser ca. 15 Minuten kochen, bis sich die Blätter lösen. Anschließend abgießen und Blätter für 4 Wirsingrouladen ausbreiten.

Zwischenzeitlich die eingeweichten Graupen in der Gemüsebrühe (etwas Gemüsebrühe davon für die Rouladen lassen) mit den Zwiebelvierteln, dem Salz, dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern garen. Die Masse dann abkühlen lassen.
In die abgekühlte Masse das Ei, die grob geraspelte Möhre, die fein geschnittenen Lauchstücke und Semmelbrösel einarbeiten. Mit Muskat, Salz, gehackter Petersilie und Crème fraiche abschmecken.
Die fächerartig ausgebreiteten Wirsingblätter leicht mit Salz bestreuen und jeweils mit der Graupenmasse füllen. Die Seiten einschlagen und zusammenrollen. Mit Bindfaden oder Holzstäben zusammenhalten.

In heißem Fett rundum anbraten und unter Zugabe von der restlichen Gemüsebrühe und Sahne ca. 30 Minuten schmoren. Heiß servieren.

Zum Gericht Tomaten- oder Kräuterrahmsauce reichen.