Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
Rind
Schwein
Winter
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwarzwurzel - Topf

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

65 Min. normal 06.09.2007 437 kcal



Zutaten

für
4 EL Essig (Weißweinessig)
750 g Schwarzwurzel(n)
Salz und Pfeffer
300 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
2 EL Paniermehl
Paprikapulver, edelsüß
2 EL Öl
200 g Porree
30 g Butter
30 g Mehl
250 ml Milch
1 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
437
Eiweiß
22,01 g
Fett
31,09 g
Kohlenhydr.
16,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
3 EL Essig und 500 ml Liter Wasser verrühren. Die Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen, in Stücke schneiden und ins Essigwasser legen. In kochendem Salzwasser mit 1 EL Essig ca. 25-30 Minuten garen.

Hack, Ei und Paniermehl verkneten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Kleine Bällchen formen. Öl erhitzen, die Bällchen darin ca. 8 Minuten braten. Den Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Schwarzwurzeln auf ein Sieb gießen, die Flüssigkeit auffangen und 250 ml abmessen.

Die Butter schmelzen, das Mehl darin anschwitzen. Mit Gemüsewasser und Milch unter Rühren ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Porree zugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Hackbällchen und Schwarzwurzeln zufügen. Die Tomate putzen, vierteln, entkernen und klein würfeln.

Das Schwarzwurzel-Ragout mit Tomatenwürfeln bestreut servieren. Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julijab

Hallo, habe das Rezept heute nachgekocht. Allerdings mit 500 g Hackfleisch, sonst alles nach Rezept. Es war wirklich sehr lecker! Liebe Grüße

02.02.2018 16:10
Antworten
tantenirak

Hallo.......danke.......ein leckeres Rezept,ich habe es auch ohne Porree zubereitet.....es war köstlich. LG Karin

27.01.2018 14:22
Antworten
xyz13

Ein bischen aufgepimpt, war es sehr lecker. Ich habe noch 3 Karotten mit hineingegeben (habe ich ca. 8 Minuten mit den Schwarzwurzeln mitgekocht), statt der Mehl-Milchbindung habe ich ital. Panna Cucina und Milch hineingegeben, vorher mit etwas Weißwein abgelöscht und zur Würzung Gemüsebrühenpulver (statt Salz), gehackte Petersilie und etwas Sojasoße (macht das Ganze leider etwas bräunlich) dazugegeben.

16.03.2014 15:49
Antworten
Soulskier

Wirklich recht fein. Die Tomaten fand ich nicht so toll, stattdessen habe ich das Gericht zum Schluss mit geriebener Belper Knolle veredelt. Harmoniert wunderbar. Danke für das Basisrezept.

04.12.2012 12:00
Antworten
pink_ivy

habe den Schwarwurzel-Topf heute gemacht und muss sagen wirklich lecker. Habe aber ansatt den Hackklößchen, Bratwurstklößchen reingetan auch sehr lecker. Wirds definitiv öfters geben. Danke für das leckere Rezept. Lieben Gruß........

31.08.2011 18:48
Antworten
Ichbinanja

Da hätte ich doch mal eine Frage, denn ich habe jetzt schon öffters Rezepte gelesen, wo die Schwarzwurzel genommen wird. Nach was schmeckt denn die Schwarzwurzel? Ist sie penetrant? Grüßle Anja

03.02.2008 14:22
Antworten
Canadabc

Hallo Ichbinja! Schwarzwurzeln sind ähnlich wie Spargel man kann sie auch als Beilage zu- bereiten. Zum Rezept: ich nehmen neuerdings Hack von meinem Türkenfleischer Kalb / Lamm / Rind und drehe Hähnchenbrust durch den Fleischwolf auch noch dazu. Man kann daraus auch prima Bouletten machen. Gruss Arno

03.02.2008 14:31
Antworten
helmuts-garage

Hallo Anja Die Schwarzwurzel ist ein tolles Gemüse wir Nehmen diese gerne Zum abwandeln der Königsberger Klopse,dann lassen wir die Kapern weg und geben so viel wie wir wollen Schwarzwurzeln dazu(kann man auch fertig aus dem Glas nehmen ,was die zubereitung vereinfacht).Schmeckt einfach super.Die Schwarzwurzel ist meiner Meinung nicht direkt mit Spargel vergleichbar,weil der Geschmack dann doch etwas stark variiert Mfg Helmut

03.02.2008 15:05
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo ichbinanja, ich finde, Schwarzwurzeln haben keinen penetranten Geschmack, sie schmecken ganz leicht säuerlich. Optisch haben sie für mich schon etwas von Spargel, aber man kann sie besser schneiden :-) Probier es am besten mal aus, ich finde sie echt lecker! LG Susanna

04.02.2008 20:06
Antworten
Moreggi

Hallo blulichblau, das Gericht habe ich schon des Öfteren und mit Abwandlungen gemacht - super gut. Bei uns gibts dann Ofenkartoffeln dazu > Kartoffelspalten mit Öl und Gewürzen im Ofen gebacken. Vielen Dank Monika

03.02.2008 12:36
Antworten