Schwarzwälder - Kirsch - Dessert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.09.2007 641 kcal



Zutaten

für
300 g Biskuit (Schokobiskuit oder Schokoladekuchen, Reste)
150 g Mascarpone
50 g saure Sahne
70 g Schokolade, weiße
1 Pck. Vanillezucker
30 g Honig
180 g Sahne
300 g Kirsche(n) aus dem Glas
100 ml Kirschsaft aus dem Glas
60 g Zucker
2 cl Rum

Nährwerte pro Portion

kcal
641
Eiweiß
11,74 g
Fett
30,67 g
Kohlenhydr.
76,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Kuchen in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die weiße Schokolade in 30 g erhitzter Sahne schmelzen und in den Mascarpone rühren. Vanillezucker, saure Sahne und Honig zugeben und gut verrühren. Die restliche Sahne steif schlagen und unterheben. Den Kirschsaft mit dem Zucker dicklich einkochen, den Rum und die Kirschen dazu geben. Abkühlen lassen.

In schönen Gläsern abwechselnd Kuchenwürfel, Kirschen und Creme schichten.


Dieses Rezept ist klasse für Schokokuchen der übrig geblieben ist und den man verwerten möchte. Natürlich kann man dafür auch extra einen Schokoladenbiskuit backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lemongrabby

wir haben das Dessert heute zum ersten mal gemacht und ich bin super begeistert. Kuchenreste hatte ich keine, ich habe dann fix 3 schokowaffeln kurz gebacken und damit ging das ebenfalls super flott :)

04.07.2020 19:52
Antworten
Krokofantin

Tolle Creme! Und die Kirschen mit einer Mischung aus Amaretto und Rum eingekocht, dazu ein selbst gemachter Schokoladenbiskuit mit 80% Schokolade. Werde die Creme, vielleicht ohne Sahne, damit dicker, auch für komplette Torten zum Füllen und Einstreichen verwenden, bei Kindergeburtstag dann mit Haribo-Kirschen drauf.

24.01.2020 09:09
Antworten
Sabrina-Feat-Biene

Das Rezept ist der knaller. Habe die Kirschen 24h in Rum eingelegt und nachher etwas angedickt. Und ich habe einen Schokobiskuit selbst gebacken. Es war einfach ein Träumchen 😍

06.10.2019 14:17
Antworten
Trüffelschneckchen

Ein sehr geiles Dessert. Die Zubereitung ist kinderleicht. Habe den Saft mit dem Zucker ca. 10 Minuten gekocht, bis er die Konsistenz von Sirup hatte. Ich finde, dickflüssiger sollte er auch nicht sein, damit der Kuchen auch schön durchtränkt wird. Außerdem passte der Rum gut zu den Kirschen. Meinen Gästen war die Portion allerdings zu üppig, für mich war es genau richtig. Schönen Abend Das Trüffelschneckchen 🐌

14.07.2019 21:02
Antworten
claudi1374

Hallo, die Mascarpone-Creme ist bei mir sehr flüssig geworden... Ich hab' sie mit der Hand aufgeschlagen. Kann mir jemand sagen woran das liegt und wie ich sie eventuell noch andicken kann?

17.05.2019 20:23
Antworten
Renaaa

Ich habe statt des Kuchens American Cookies zerbröselt und als Streusel geschichtet. Der Nachtisch ist der Hammer!!!!!!!!! Danke für das Rezept! :)

09.01.2012 21:50
Antworten
gabriela-k

Hallo msdeluxe, .... hat super geschmeckt;-))))

17.02.2011 17:13
Antworten
starkkoch

Hallo msdeluxe ich habe Ihr Rezept ausprobiert. Da der Kirschsaft meiner Ansicht nach nicht dicklich genug wurde, habe ich mit etwas Speisestärke nachgeholfen und den Saft damit abgebunden. So ließ sich alles wunderbar schichten. Vielen Dank für die Idee, das wird's bei uns jetzt öfter geben mfg starkkoch

04.03.2008 18:45
Antworten
msdeluxe

hallo starkkoch! das bild sieht ja toll aus! bei mir war der saft so nach rezept eigentlich immer perfekt - aber wenn du für dich eine bessere variante gefunden hast - umso besser. freut mich, dass es geschmeckt hat. lg msdeluxe

11.03.2008 07:56
Antworten
casasun

Hallo, bei der Überschrift Schwarzwälder-Kirsch-Dessert würde ich den Rum durch Schwarzwälder Kirschwasser ersetzen. LG casasun

09.09.2007 13:31
Antworten