Auflauf
Vegetarisch
Beilage
Kartoffel
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelgratin

einfach würzig und gut

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 2.826 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.08.2007 533 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
⅛ Liter Milch
⅛ Liter Rahm (süße Sahne)
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Rosmarin
Butter
3 EL Käse, frisch geriebener, z. B. Parmesan oder Pecorino

Nährwerte pro Portion

kcal
533
Eiweiß
15,55 g
Fett
35,19 g
Kohlenhydr.
37,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Milch und Rahm vermischen, Knoblauch fein gehackt oder gepresst dazugeben, etwas Salz und Pfeffer sowie Rosmarin beifügen und mit den Kartoffelscheiben sanft aufkochen lassen, dann unter häufigem vorsichtigem Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, die Kartoffelmasse einfüllen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 - 20 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jody2000

Ich liebe dieses Rezept , es schmeckt Hammer !!!

22.05.2020 16:01
Antworten
schulstrasse_10

L*E*C*K*E*R

18.05.2020 18:04
Antworten
kurzbeinbiber

Hallo, also bei mir hat es mit 15-20 Minuten auch nicht geklappt...Ich hatte zwar festkochende Kartoffeln, habe sie dafür ganz dünn gehobelt. 10 Minuten geköchelt, jetzt ist das ganze alles über 25 Minuten drin und die Kartoffeln immer noch etwas zu fest. Habe die Form mit Alufolie nun mit Alufolie abgedeckt. Vermutlich hängt die Garzeit von der Sorte und der Schnittstärke ab - einfach mit einplanen ;) LG

16.05.2020 20:02
Antworten
Klickkiddyklack

top Rezept, aber die Zeit im backofen kommt im Leben nicht hin, bei mir stand das gratin 45min im Ofen bei doppelter Menge...

15.05.2020 19:38
Antworten
eorann

Hallo, danke für Deinen freundlichen Kommentar! Ich wundere mich nur etwas über die 45 Minuten Backzeit, das ist ja doch die gut doppelte bis dreifache zeit als von mir angegeben... Hast Du die Kartoffelscheiben wie angegeben vorgekocht? Da sind die Kartoffeln allein schon ziemlich gar und durch das Rühren die Sauce auch schon sehr sämig. Nach 45 Minuten bei mehr als 200°C wäre bei mir alles schwarz... Auch bei doppelter Menge. Wenn Du nicht vorgekocht haben solltest, kommt die Zeit eher hin. Jedenfalls super, dass es Dir schmeckt, weiterhin gutes Gelingen und guten Hunger :) lG eorann

16.05.2020 16:34
Antworten
tonilu

Hallo eorann, meinst Du mit Rahm Sahne ? Ich würde das Rezept nämlich gerne mal ausprobieren, da ich bis jetzt noch kein wirklich leckeres gefunden hab. LG Andrea

06.09.2007 18:53
Antworten
eorann

Hallo Andrea! Ja, mit Rahm meine ich Schlagobers bzw. Sahne :-) Wünsche Dir gutes Gelingen! lg, eorann

06.09.2007 19:04
Antworten
miss-tiffy

Hallo, gaschmacklich war es super lecker, aber total flüssig. Ich habe die Kartoffeln nicht in der Milch vorgekocht, weil es im Ofen doch sowieso kocht. Liegt es daran? An Heiligabend möchte ich es gerne als Beilage machen. Danke vorab und lieben Gruß miss-tiffy

21.12.2009 21:31
Antworten
eorann

Hallo miss-tiffy, ja, das Vorkochen in der Milch-Sahne-Mischung sorgt hier für die Bindung. Wenn Du lieber ein Gratin machen möchtest, das nur im Backrohr gegart wird, solltest Du besser ein anderes Rezept auswählen - es gibt hier in der Datenbank ja genug erprobte Vorschläge, die dann sicher gelingen. Leider kann ich Dir keines empfehlen, weil ich Gratin nur so zubereite wie hier beschrieben. Wenn Du Dich ans Rezept hältst, sollte es aber auch hier gut klappen und schön cremig-fest werden. Gutes Gelingen oder eine gute anderweitige Auswahl wünscht Dir eorann

21.12.2009 23:01
Antworten
kreuzländerin

also ich koche bei diesem Rezept nie vor! Ich lasse das Ganze aber etwas länger im Backofen. Also ca 30 Minuten. Wichtig ist aber hier bei diesem Rezept, dass man mehlig kochende Kartoffelsorten nimmt! Da ist wesentlich mehr Stärke enthalten und dann braucht man nicht vorzukochen :-) LG kreuzländerin

26.12.2011 13:49
Antworten