Vegetarisch
Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Apfelkuchen

im Quickchef zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.09.2007 4603 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei(er)
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
250 ml Milch
Fett für die Form

Für den Belag:

4 Äpfel
etwas Zucker
etwas Zimt

Für die Streusel:

200 g Mehl
150 g Zucker
150 g Butter
etwas Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
4603
Eiweiß
39,39 g
Fett
269,89 g
Kohlenhydr.
513,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Butter, Zucker, Ei, Mehl, Backpulver und Milch auf einmal im Quickchef mit Messereinsatz zu einem Teig verrühren. Den Teig anschließend in eine gefettete 26er Springform geben.

Nun die Äpfel mit etwas Zimt und Zucker im Quickchef mit dem Messereinsatz klein schneiden. Auf den Teig geben.

Mehl, Zucker, Butter und Zimt im Quickchef mit Messereinsatz zu Streuseln verarbeiten und auf den Äpfeln verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. backen

Hinweis: Der Quickchef muss zwischen den einzelnen Arbeitsschritten nicht (!) extra sauber gemacht werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MonamourBerlin

Hallihallo! :) Spinn ich, oder fehlt bei den Zutaten für den Teig das Mehl....? 🤔 Im Zubereitungstext kommt es dann vor gleich im ersten Satz. Würde mich total freuen, wenn mit jmd. sagen könnte wieviel Mehl in den Teig kommt damit ich das Rezept nachbacken kann! :) und gerne auch ob ihr eine 26er oder 28er Springform genommen habt? Vielen Dank! Lg Mona

29.08.2019 14:15
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Mona, das Mehl hatte sich hinter dem Backpulver versteckt. Es steht jetzt in der Zutatenliste, ebenso wie die 26er Springform in der Beschreibung und Ober-/Unterhitze bei der Backtemperatur. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.08.2019 21:13
Antworten
anja-anna

Hallo, ich war anfangs mehr als skeptisch, ob die Teigmenge in den Quick Chef passt und es wirklich eine homogene Teigmasse wird. Fand die Idee aber witzig für einen Kuchen den Quick Chef zu nutzen. Hat gut geklappt und die Streusel waren wunderbar "krustig". Leider war er nach fast 55 Minuten innen in der Mitte noch nicht ganz durchgebacken. Und ich fand ihn viel zu süß, aber das ist ja Geschmackssache. ****Sterne lass ich aber da. LG Anja

08.06.2019 16:26
Antworten
moproflo

Ich dachte erst, die Teigmasse so dünn, so viel Milch! Aber ich bin total begeistert 😁Schmeckt warm und auch kalt! Super lecker! Gibt es definitiv öfter!

29.10.2017 17:41
Antworten
elisadoolittle

Irgendwie ist mein Kommentar gekürzt worden:) ich habe den Kuchen gebacken und zwar mit meiner Bosch Küchenmaschine. Nacheinander in einer Schüssel...Hat einwandfrei funktioniert und war sehr lecker!

15.06.2016 10:24
Antworten
stanzika

hallo, hab mal ne frage: wenn "frau" KEINEN quickchef besitzt, wie kann man den kuchen sonst AM BESTEN herstellen...sprich welche gerätschaften???? ich möchte unbedingt dieses rezept ausprobieren, weil ich nix mit hefe am hut habe und ich schnelle rezepte liebe!! vielen lieben dank schon mal im voraus stanzika

16.03.2008 12:55
Antworten
chrisi_82

Hallo stanzika, den Teig kannst du auch mit einem einfachen Handmixer oder einer Küchenmaschine herstellen. Die Äpfel müsstest du dann mit der Hand klein schneiden, wofür du natürlich schon etwas länger brauchst als mit dem Quickchef. Die Streusel lassen sich aber auch ohne Hilfe von Tupper, in einer einfachen Schüssel genauso gut und schnell machen. Viel Spaß beim Backen Christiane

17.03.2008 14:46
Antworten
steanin

Schmeckt super! Man braucht etwas Kraft, um im Quickchef alles zu rühren - am besten der Butter für den Teig ist weich und klein geschnitten. Bei den Streuseln sollte er etwas kühler sein, dann funktioniert es besser.

04.02.2008 15:11
Antworten
Nitseltrik

Da ich morgen Geburtstag habe und noch was schnelles brauche, werde ich dieses Rezept ausprobieren. Bin gespannt und gebe Rückmeldung. Gruß

21.09.2007 11:03
Antworten
Nitseltrik

So, meine Schwester hat es ausprobiert und war wirklich super. Das alles im Quick-Chef gemacht wird, spart wirklich super Zeit.

26.09.2007 09:43
Antworten