Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Vegan
Wok
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Gemüse mit Currysauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.08.2007



Zutaten

für
1 Stange/n Lauch
2 kleine Zucchini
2 große Möhre(n)
1 Dose Bambussprosse(n)
1 Pck. Sprossen, (frische Bohnensprossen)
200 g Zuckerschote(n)
150 g Brokkoli
200 g Basmati
1 EL Öl
1 Dose Kokosmilch
etwas Currypaste
1 Bund Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse waschen und trocken tupfen. Bambussprossen abtropfen lassen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden.
Den Reis waschen und in einem Topf mit Salzwasser bedeckt ca. 15 Minuten kochen. Den Topf vom Herd nehmen und zugedeckt ruhen lassen.
Das Öl in einem Wok (eine große Pfanne würde auch gehen) erhitzen und das Gemüse scharf anbraten. Die Kokosmilch dazugießen und 5 Min. köcheln lassen. Anschließend die Currypaste und den gehackten Koriander dazu geben und unterrühren.
Mit dem Reis servieren.

Tipp:
Wer keinen Koriander mag, kann stattdessen auch Petersilie verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Das Rezept ist klasse, ich war beim einkaufen leider super gestresst und habe statt zuckerschoten die prinzessbohnen gekauft, aber die haben auch super gepasst und ich hatte frische Bambus Sprossen, die waren noch recht knackig, war sehr sehr lecker und gesund dazu, bei dem ganzen Gemüse 😋 dieses leckere Gericht wird es jetzt in der kalten Jahreszeit bei uns öfter geben, LG Kathi

09.11.2019 01:50
Antworten
Car-ina

Haben das Rezept vorgestern ausprobiert. Sehr lecker! Auch ohne Curry zu empfehlen, der Rest der Familie mag leider kein Curry. Für die Fleischtiger gabs noch gebratene Putenstreifen dazu. Leider bekamen wir kein Koriandergrün und haben Petersilie genommen. Werden wir bestimmt wieder machen!

30.09.2010 09:57
Antworten
MasterKeks

Auch ich finde, dass der Geschmack der Kokosmilch komplett untergeht in diesem Gericht. Trotzdem: Wer Koriander mag, macht hier ganz sicher nichts falsch!

11.04.2012 14:24
Antworten
Exuna

Hi, mir hat das Gericht wirklich super geschmeckt. Meine Zwillings-Schwester hat von dem Kokosgeschmackt leider nichts geschmeckt. Trotzdem gibts 5* von mir! LG Exuna

11.07.2009 14:04
Antworten
plumbum

Hallo, habe heute abend Dein Rezept ausprobiert. ich muß sagen mit ein wenig Gemüsebrühe in der Kokosmilch ist der Geschmack perfekt. Die leichte Schärfe durch die Currypaste ist prima. LG plumbum

15.01.2008 20:44
Antworten