Thunfischfrikadellen


Rezept speichern  Speichern

kalorienarm, Low Carb, Glyx

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (153 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 30.08.2007



Zutaten

für
1 Dose Thunfisch, naturell
60 g Champignons
2 Eiweiß
1 Paprikaschote(n), rote (ca. 175 g)
1 EL Zitronensaft
Schnittlauch, gehackter
Basilikum, gehackter
Salz und Pfeffer
n. B. Paniermehl
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Champignons und Paprikaschote putzen und in sehr kleine Stücke schneiden.

Thunfisch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Das Gemüse zugeben und nach Belieben mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken. Den Zitronensaft zugeben. Die Masse mit dem Eiweiß und Paniermehl verkneten. Aus dem Fischteig nun ca. 6-8 Frikadellen formen. Diese in heißem Olivenöl zunächst 5 Min. je Seite anbraten. Anschließend bei schwacher Hitze so lange weiterbraten, bis Frikadellen durchgebraten sind.

Tipp: Schmeckt auch gegrillt sehr toll.

Mit Beilage ideal für 2 Personen/Portionen - ich esse die Frikadellen auch gerne "ohne alles" und werde satt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

igistern

Sehr lecker, allerdings habe ich das Paniermehl weggelassen und das Ganze gleich krümelig angebraten. Aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch. Etwas Fisch(grill)gewürz statt Basilikum und mit ner Scheibe Eiweißbrot ergab das ein wunderbares Essen.

12.09.2018 16:07
Antworten
sonne0023

um eine festere Konsistenz zu bekommen habe ich gemahlene Flohsamenschalen untergemischt. Menge nach Bedarf. So konnte man sie wunderbar formen und sind beim Braten nicht auseinandergefallen

10.08.2018 12:14
Antworten
Jessy_v_

sehr sehr lecker, habe noch einen EL Hüttenkäse untergemischt. man muss sie definitv vorsichtig wenden und am besten eine gut beschichtete Pfanne verwenden sonst fallen sie auseinander. geschmacklich aber sehr sehr lecker und wird in meinem Kochbuch landen

06.06.2018 12:55
Antworten
Dr_J4ckyll

Habe es noch etwas mehr in Richtung no carb geschubst mit Speckkrusten als Paniermehl. Habe auch Probleme mit der Konsistenz. Ansonsten gutes keto Essen wenn man es etwas anpasst.

20.04.2018 19:07
Antworten
Adelaide273

Uns hat es leider nicht so geschmeckt. Fallen beim Braten auch recht schnell auseinander.

20.02.2018 20:29
Antworten
Regenmaedchen

Sehr sehr sehr lecker. Passt gut zu Salat und ist ein leckeres Low Carb Frühstück Vielen Dank für das tolle Rezept lg Regenmaedchen

12.07.2008 18:39
Antworten
btina68

Sehr gute Idee, war heute uns Mittagessen, auch meiner Tochter hat es sehr gut geschmeckt. Das Rezept habe ich leicht abgeändert, da ich keine Pilze hatte, habe ich nur die Paprika mit rein und noch dazu eine Zwiebel. Eigelb werfe ich ungern weg und habe daher 2 ganze Eier verwendet. Das Ganze dann in den Mixer, so das die Konsitenz sehr gleichmäßig wurde. Und zum Abschluß die Frikadellen in den Backofen bei 180 ° 30 min. Zwischendurch einmal wenden. Das spart Fett und gibt weniger Sauerei. Ich muß dazu sagen, dass ich so wie alles im Backofen mache. Vielen Dank für die schöne Anregung Bettina

26.06.2008 13:08
Antworten
honeybunny16

Ich bin nicht sooo der Fischfan und auch diese Thunfischfrikadellen haben mich nicht soo begeistert. Für Fischliebhaber ist es allerdings ein gutes Rezept. Hab die Frikadellen noch mit Paprika, Senf und Cayennepfeffer abgeschmeckt, so wirds schön herzhaft. LG, honeybunny

19.06.2008 13:23
Antworten
snuppel

Vielen Dank für die tollen Fotos :)

26.06.2008 17:45
Antworten
Micki1983

Hab es heute ausprobiert, weil ich immoment die Atkins-Diät mache und mir langsam die Ideen ausgehen! Hat echt super lecker geschmeckt.... Lieben Gruß Micki

19.05.2008 13:14
Antworten