Backen
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kinder
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Blondies mit Karamell

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 30.08.2007



Zutaten

für
200 g Butter
200 g Schokolade, weiß
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
200 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver oder
40 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 TL Natron
3 Ei(er)
50 g Schokolade, gehackt, und 50 g Karamell gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Weiche Butter zusammen mit der weißen Schokolade in einem Topf schmelzen, dabei ständig rühren und dann leicht abkühlen lassen.

Mehl mit Puddingpulver ODER Stärke, Backpulver und Natron mischen und beiseite stellen.

Zucker zusammen mit Vanillezucker, Aroma und den Eiern mind. 2 Minuten schön hell-cremig schlagen.

Nun die Schokoladen-Buttermasse hinzu geben und kurz weiter schlagen.

Gehackte Schokolade zusammen mit Karamell und Mehlgemisch schnell unterheben, am besten mit einem Teigschaber oder einem Löffel. (Nur solange bis das Mehl keine Klümpchen mehr hat)

Den Teig nun in eine Form geben und bei 180°C Ober/Unterhitze oder 165°C° Umluft ca. 30-40 Minuten backen. (Kommt immer auf den Backofen an, wie lange man den Kuchen bäckt, am besten eine Stäbchenprobe machen)

Nach dem Backen die Blondies kurz abkühlen lassen und dann und Quadrate oder Rechtecke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zecke1982

Ich habe es Freitag gebacken und ich sage nur ultra lecker habe es auch als Brownie gemacht mit Oreo-keksen echt super

02.11.2014 13:48
Antworten
Damaris16

Hallo! Auf Empfehlung von Gourmetkathi hab ich auch die Blondies probiert - war vom Ergebnis auch sehr begeistert! Meinen Kuchen hab ich, glaub ich, länger gebacken als ihr - eure schauen auf den Bildern sehr weich und fluffig aus, meiner war schon eher fest, aber trotzdem überhaupt nicht trocken! Dadurch war er gerade so gut - weil die Karamellbonbons dann ganz leicht angebrannt schmeckten und das gab eine tolle Kruste! :-) Fotos folgen! glg Damaris

05.04.2013 21:20
Antworten
GourmetKathi

Super!!!! Absolut perfekt! glg Kathi

28.12.2012 11:36
Antworten
kaduuuken

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und es schmeckt sehr lecker! Allerdings ist mir der Teig, kurz nachdem ich ihn aus dem Ofen geholt habe, in der Mitte zusammengefallen. Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?

11.11.2012 00:11
Antworten
Seelenschein

JA genau die...inprinzipiell kann man da jedes Karamell nehmen aber diese weichen Bonbons eignen sich am besten, wegen der Konsistenz:)

12.09.2007 23:23
Antworten
Batgirlkiel

Hallo! Meinst Du mit "gehacktem Karamell" z.B. diese Sahne-Muh-Muh-Bonbons oder was kann ich mir darunter vorstellen? Würde das Rezept nämlich wirklich gern nachbacken! LG, Daniela

12.09.2007 22:55
Antworten
Seelenschein

Also bei mir passte es gut in 23x23 große form, eine 20x20 große geht aber auch!

12.09.2007 20:26
Antworten
hirlitschka

Hallo Seelenschein, welche Größe der Backform ist denn am besten? Sollte es eher in Brownie-Größe gehen oder ist das zu klein? Viele Grüße, Sabine

12.09.2007 19:54
Antworten