Auflauf
Backen
Basisrezepte
einfach
Geheimrezept
Getreide
Hauptspeise
Kinder
Lactose
Reis
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cremiger Milchreis

Ganz einfach! Aus dem Ofen und ohne Rühren!

Durchschnittliche Bewertung: 3.68
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.08.2007 392 kcal



Zutaten

für
500 g Milchreis
1 ¾ Liter Milch
175 g Zucker
etwas Zimt
etwas Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
392
Eiweiß
12,13 g
Fett
13,34 g
Kohlenhydr.
55,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform mit der Butter großzügig einfetten und mit Zimt ausstreuen. Den Milchreis hineingeben. Danach den Zucker darauf verteilen und die Milch angießen. Dabei nicht rühren. Ab damit in den Ofen und 1h und 15 Minuten "backen" lassen. Zwischendrin mal probieren ob der gewünschte Biss erreicht ist und eventuell noch Milch nachgießen. Aber nicht rühren! Und dann herausholen und die Familie staunen lassen!

Dazu Kirschkompott oder Bananenscheiben in Honig-Limetten-Sauce servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Ein Milchreis ohne aufzupassen. Ich habe auch mehr Milch ran. Er war lecker Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

04.06.2019 22:41
Antworten
enajoe

Also, das ist ja mal ein tolles Milchreis Rezept! Meine Familie isst so gerne Milchreis, aber ich habe mich immer davor gedrückt, weil ich es hasse, ihn zu kochen. So ist es super einfach und ohne Anbrenn-Gefahr! ;-) Dankeschön!

04.06.2019 20:19
Antworten
Lauraaa1999

Mega tolles Rezept! Schmeckt soooo super und das auch ohne ständiges Rühren im Kochtopf!

14.07.2016 16:38
Antworten
Rhoxi

Hallo :) Ich habe bereits zum zweiten Mal Milchreis nach diesem Rezept zubereitet und bin total begeistert. Kein Anbrennen, kein Rühren, der Milchreis "kocht" sich von ganz allein und ich brauche absolut nichts mehr zu tun. Danke für diese geniale Idee! Einige kleine Veränderungen habe ich vorgenommen: Ich nehme 250g Rundkorn Milchreis auf einen Liter Milch, füge eine großzügige Prise Salz hinzu und den Zucker lasse ich vollständig weg. Süßen kann sich jeder nach bedarf, wenn der Milchreis fertig ist. Mein kleiner 14 Monate alter Sohn bekommt ihn ganz ohne Zuckerzusatz. Ich gebe die Zutaten in einen Steinguttopf mit Deckel und lasse alles eine Stunde im Ofen garen. Dann schalte ich den Ofen ab und lasse alles noch etwas ziehen. So bildet sich keine Haut und der Milchreis wird perfekt cremig. Tip: Statt Milch lässt sich auch sehr gut Mandelmilch verwenden, ich nehme gesüßte. Gibt man nach einer Stunde noch ca. 200 ml flüssige Schlagsahne auf den Reis wird er besonders cremig.

24.01.2015 16:56
Antworten
rinnixe

Danke allen für das Lob! Ich hab ihn heute auch mal wieder gemacht. Habe diesmal einen Teil der Milch mit Kokosmilch ersetzt! Mit Mangostückchen dazu: Oberlecker! Bei mir war heute übrigens fast keine Haut drauf. ich hab zwischendurch immer mal mit der Gabel bissl oben reingestochen. LG rinnixe

09.04.2014 22:47
Antworten
Chris2109

Für mich muss auch eindeutig mehr Milch rein, ca 2l insgesamt. Ich benutze aber zur Zubereitung auch eine geschlossene Auflaufform, dadurch geht nicht so viel Flüssigkeit verloren und es bildet sich keine Haut. Außerdem ganz wichtig: Alle 20-30 Minuten umrühren. Das verbessert die Konsistenz ungemein. Ich finde es aber ein ganz tolles Rezept. Meistens "backe" ich, wenn ich Brot mache, nebenher noch Milchreis...

06.01.2009 18:02
Antworten
kristine1

Hallo, ich bin überhaupt nicht zufrieden. Habe erstmal nur das halbe RP gemacht- zum Glück. Um nochmal ordendlich Milch nachzugießen hab ich die Haut vorsichtig "durchlöchert" und noch ca.500ml dazugegeben. Trotzdem sieht der Milchreis alles andere als appetitlich aus...total klumpig und etwas Haut ist trotz aller vorsicht in dem MR geblieben- sieht nicht lecker aus Meine Jungs haben große Augen gemacht und erst gegessen als ich nochmal ordentlich warme Milch auf den Teller gegeben habe und alles gut verrührt habe. Wir mögen den MR lieber schön cremig und nicht schnittfest. Schade, hatte mich so auf die Arbeitserleichterung bei diesem Gericht gefreut. lg kristine

22.05.2008 22:16
Antworten
littlesheep1

Hallo, die Variante ist superlecker. Allerdings musste ich die Haut herunterheben, da wir es nicht ganz so knusprig mögen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, da der Milchreis nicht mehr so aufwändig ist (ständiges Rühren ...) werde ich es wohl öfter machen.

03.04.2008 07:12
Antworten
gartentiger

Hallo, habe diese Art Milchreis heute ausprobiert. Die Zubereitung im Backofen finde ich toll. Da brennt nichts an, und man hat Zeit für anderes. Allerdings hätte bei uns mehr Milch rein müssen und es war nicht so einfach (siehe vorherigen Kommentar). Das nächste Mal werde ich gleich 2 Liter Milch für 500g Reis nehmen und auch den Zucker mindestens halbieren. Danke für die gute Idee!

25.03.2008 13:44
Antworten
lukasmama

Also das war mal eine ganz neue Art der Zubereitung! Alles in allem schmeckte es uns sehr gut. Aber es gab ein paar Problemchen während der Zubereitung: Es bildete sich mit der Zeit eine Haut die auch hart wurde und da man ja nicht umrühren soll.... Und damit ergab sich auch ein theoretisches 2. Problem... man hätte durch die harte Haut keine Milch mehr zugießen können. War aber bei uns auch nicht nötig. Vielleicht machst du ja was anders... Auf jeden Fall danke für das Rezept. liebe grüße lukasmama

30.10.2007 14:59
Antworten