Aprikosentarte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 26.09.2002



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Weizenmehl Type 550
½ TL, gestr. Backpulver
125 g Butter
1 Ei(er), Größe M
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Butter für die Form
Mehl für die Form

Für den Belag:

Oblaten
500 g Aprikose(n)

Für den Guss:

150 g Sahne
150 g saure Sahne, 30%
3 Ei(er)
2 Eigelb
125 g Zucker
½ Vanilleschote(n), das Mark

Außerdem:

100 g Aprikosenkonfitüre
1 cl Grand Marnier
1 EL Walnüsse, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus Mehl, Butter, Ei, Backpulver, Zucker und einer Prise Salz einen Mürbteig zubereiten. Kühl stellen).

Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.

Alle Zutaten für den Guss gut verrühren.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine 28er Tarteform buttern, mit Mehl ausstäuben und mit dem Teig auskleiden. Den Boden mit einer Gabel einstechen. Anschließend 10 min vorbacken.

Die Form aus dem Ofen nehmen.
Den Boden mit Oblaten auslegen und die Aprikosen darauf legen. Den Guss über die Aprikosen gießen. In ca. 40 min bei gleicher Temperatur fertig backen.

Die Konfitüre erwärmen, den Grand Manier dazugeben und die ausgekühlte Tarte damit bestreichen. Mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

catty74

Sehr, sehr lecker... alle waren begeistert! Habe ihn in einer eckigen Form gemacht. Heute werde ich ihn mit Pflaumen ausprobieren, bin gespannt

15.09.2022 11:53
Antworten
dirkfenske

Vielen Dank für das freundliche Feedback.

03.10.2022 08:14
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch die Aprikosentarte. Ich habe die Backzeit etwas verlängert. Alles andere nach Rezept. Wir fanden den Kuchen toll. LG käsespätzle

04.08.2020 11:20
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, habe den Teig mit den vom Rezepteinsteller geänderten Zutaten ( Kommentar vom 14.07.2020 ) hergestellt, dieser ließ sich bestens ausrollen. Die Aprikosen wurden in Spalten geschnitten, fand ich optisch besser. Die Gußzutaten sind reichlich bemessen. Für das Aprikotieren habe ich nur ca. 60 Gramm Marmelade gebraucht. Die Backzeit hätte statt der insgesamt 50 Minuten (also 10 Minuten vorbacken und 40 Minuten fertig backen) etwas länger sein sollen. Geschmacklich sehr lecker. LG von Sterneköchin2011

24.07.2020 17:06
Antworten
dirkfenske

Vielen Dank für diese konstruktiven Hinweise!

30.07.2020 07:20
Antworten
falafel

Hallo, Bei den Zutat tauchen keine Oblaten auf. Sind sie wichtig? Ich denke sie sollen das durchsuppen verhindern? Werden sie weich ? Falafel

07.07.2020 07:36
Antworten
-Schneeglöckchen-

Echt leckere Tarte und das Beste ist das man sie mit sämtlichen Obstsorten der Saison variieren kann.

30.06.2014 14:37
Antworten
Revange

Vielen Dank! Sehr leckeres Rezept. Allerdings verzichteten wir aufs Aprikotieren, aber das ist ja Geschmackssache. Trotzdem sehr, sehr lecker. LG, Revange

13.08.2011 07:31
Antworten
fibu

Hallo goldienchen Dieses Rezept aus Hefeteig suche ich auch schon seit längerem. Habe es auch noch nicht gefunden Obendrauf sind noch Riemchen aus Hefeteig- oder Fine

01.03.2005 18:58
Antworten
goldienchen

Das hört sich alles sehr gut an. Nur suche ich eine Aprikosen-Tarte, die ich als Kind in der Nähe von Erkelenz gegessen habe. Es war mein Lieblingskuchen. Der Teig war aus Hefeteig und obendrauf war Aprikosenmus, also ohne Aprikosenstückchen. Wer kennt dieses Rezept?

18.12.2004 14:09
Antworten