Vegetarisch
Backen
Beilage
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Käse
Schnell
einfach
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karibisches Blechgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.08.2007



Zutaten

für
4 m.-große Karotte(n)
1 m.-große Zucchini
300 g Kartoffel(n)
1 TL Zimt
1 TL Rohrzucker
4 EL Olivenöl
1 Prise(n) Salz
100 g Käse (z.B. Gouda, Feta-Käse etc.), geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten Kalorien pro Portion ca. 240 kcal
Die Karotten und Zucchini waschen, putzen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Kartoffeln (ruhig ungeschält - wer mag) würfeln. Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl, Zimt, Rohrzucker und Salz vermengen. Das Gemüse auf ein Backblech verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft ca. 15 Min. garen. Dann den Käse darüber streuen und noch einmal 10 Min. überbacken lassen. Heiß servieren.

Passt gut zu Fischgerichten oder auch als Hauptmahlzeit, dann vielleicht etwas mehr Gemüse nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

boehsemaus86

Einfach zu machen! Wenn alles schon klein geschnippelt wurde, wird auch alles durch. Geschmacklich ok, aber nicht unser Fall.

07.06.2019 10:30
Antworten
Kitchenqueenforever

Eine superschöne, geschmacklich sehr ansprechende Kombination. Gibt es auf jeden Fall wieder!

31.12.2017 12:40
Antworten
Eideen

Habs vorhin nachgekocht, mit weniger Karotten, mehr Kartoffel, dafür noch Hokkaido-Kürbis, dazu passt auch perfekt der Zimtgeschmack, habe die Zimtmenge halbiert, dafür noch ein paar Tomaten genommen, damits saftig wird, und noch paar frische Kräuter, Petersilie und Salbei ganz fein geschnitten. Wenn man die Karotten kleiner würfelt, sind sie auch durch. Extra Käse später war nicht notwendig, habe Haloumi gewürfelt genommen und Camenbert. Passt hervorragend. Werde ich sicher an Weihnachten kochen. Schnell, einfach und sehr lecker.

08.10.2016 17:10
Antworten
maeuschen2014

Meinem Mann und meinem Sohn (1 Jahr) hat es gut geschmeckt. Ich hatte noch etwas Frühlingszwiebeln reingeschnitten. Nächstes Mal würde ich allerdings die Karotten etwas vorkochen, weil die noch sehr bissfest waren, obwohl sie relativ klein geschnitten waren. Und ich würde etwas mehr Würzen. Foto folgt :)

23.10.2014 07:28
Antworten
Isaho73

Am Anfang war ich echt skeptisch wegen dem Zimt. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das schmecken soll, vor allem mit dem Käse dazu. Aber ich muß sagen, ich war sehr überrascht. Werde ich sicher noch mal machen. Habe es auch fotografiert.

10.12.2013 19:23
Antworten
lumoje

Das Gemüse war der Hit auf unserem Karibik-Silvester-Büffett! Sogar die Kinder haben es gegessen (obwohl Zucchini drin war und das normalerweise gar nicht geht)!

05.01.2010 11:55
Antworten