Zwiebelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (623 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.04.2001 5768 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
20 g Hefe
250 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
3 EL Öl
800 g Zwiebel(n)
400 g Speck, durchwachsen und geräuchert
250 g Gouda
200 g Sahne
2 Eigelb
Öl
Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
5768
Eiweiß
158,66 g
Fett
421,90 g
Kohlenhydr.
337,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, mit Mehl, Salz und Öl zu einem Hefeteig verkneten. Abgedeckt gehen lassen.

Inzwischen die Zwiebeln in Ringe schneiden und in Öl andünsten. Etwas abkühlen lassen. Den Speck würfeln, den Käse reiben. Die Sahne mit den beiden Eigelb verquirlen.

Den Teig ausrollen und auf ein Blech legen. Darauf die Zwiebeln verteilen. Mit Pfeffer würzen. Den Speck und den Käse in einer Schüssel miteinander vermischen. Auf den Zwiebeln verteilen. Die Sahne darübergeben. Bei 50 °C im Backofen bei geöffneter Tür ca. 15 - 20 Minuten gehen lassen.

Das Blech herausnehmen und den Backofen auf 200 °C aufheizen. Den Zwiebelkuchen etwa 30 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mätzle

@BlackCat70 Dank dir für die Info😉 Der Zwiebelblootz ( wie wir Franken sagen ) ist super gelungen und hat sehr lecker geschmeckt.... Mit einem Glas Federweiser ... ein Träumchen... Danke für das einfache und geniale Rezept...👍👌🌟🌟🌟🌟🌟

07.10.2022 23:33
Antworten
BlackCat70

@Mätzle Wenn keine andere Angabe (z.B. Umluft) dabei steht, handelt es sich immer um Ober-/Unterhitze. Bei uns ist der Kuchen jetzt im Ofen. Freu mich schon.

03.10.2022 11:27
Antworten
Mätzle

Hallööchen, ich würd das Rezept gern ausprobieren.... ist bei der Temperatur (200°) Ober/Unterhitze gemeint??? Hab mit Backen noch kaum Erfahrung... Dank Euch schon mal. 🙋‍♂️

02.10.2022 21:37
Antworten
Mulchos

Volle Punktzahl, danke für das Rezept! Ich habe es auf 2,5 Portionem hochgerechnet. Vom Speck hat mir die gute Hälfte gereicht und zum Eier trennen hatte ich keine Lust, habe sie also komplett mit der Sahne verrührt. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. Feiner Federweisser dazu und alle Gäste waren glücklich und haben sich die Reste eingepackt. Was will man mehr.

02.10.2022 09:31
Antworten
Hobbybäckerin2711

Das ist für 1 Blech.

25.09.2022 19:49
Antworten
Wolf11

Wußte garnicht das es so einen leckeren Zwiebelkuchen gab, schmeckt sehr gut. Ich danke Dir Henriettinchen

15.02.2003 16:08
Antworten
WangTang

Habe schon einige Zwiebelkuchen gegessen, dieses Rezept schmeckt aber wirklich am besten! Auf keinen Fall sollte man einen Hauch gemahlenen Kümmel vergessen!

04.11.2002 11:41
Antworten
Katie

Wir haben den Zwiebelkuchen auch probiert...allerdings nicht auf dem Blech, sondern in der Backform (wir sind halt nur zu zweit). Leider hab ich vergessen, die Sahne zu reduzieren, so war das ganze recht flüssig. Aber geschmacklich sehr gut...

28.10.2002 11:21
Antworten
evalima

Wir hatten gestern abend Gäste und haben uns auch genau an das Rezept gehalten. Der Hefeteig geht (und schmeckt) wirklich hervorragend, der Belag ist sehr pikant würzig. Allerdings habe ich den Speck vorher angebraten und dann in dem Fett die Zwiebeln. Gibts im nächsten Jahr auch wieder zum Federweißen.

28.09.2002 23:09
Antworten
syvia

habe ihn heute genau nach Rezept gemacht und er schmeckt wirklich superlecker!!

01.09.2002 20:22
Antworten