Gyros-Makkaroni-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (553 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 29.08.2007 786 kcal



Zutaten

für
200 g Makkaroni, kurze
200 g Kirschtomate(n)
1 m.-große Zucchini
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rote
500 g Gyrosfleisch, fertiges, TK oder von der Fleischtheke
100 ml Sahne
300 ml Wasser
150 g Edamer Käse oder Gouda, gerieben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüßes
1 EL Mehl oder mehr, nach Bedarf
Gemüsebrühepulver
Fett für die Form
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
786
Eiweiß
40,33 g
Fett
49,11 g
Kohlenhydr.
45,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Abtropfen lassen. Das Gemüse waschen und putzen, die Tomaten halbieren, die Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden, die Lauchzwiebeln in Ringe, die Paprikaschote dritteln und in Streifen schneiden.

Das Gyrosfleisch in Öl anbraten, dann herausnehmen und kurz beiseitestellen. Das Gemüse im Bratsatz anbraten, dann das Fleisch wieder dazugeben, Mehl darüber stäuben, kurz anschwitzen und mindestens 300 ml Wasser (je nachdem, wie viel Soße Ihr haben wollt), Sahne und Gemüsebrühe einrühren, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und süßem Paprikapulver abschmecken.

Nudeln, Gyros und 2/3 vom Käse abwechselnd in eine gefettete Form schichten, den übrigen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze 200°, Umluft 175°, Gas Stufe 3) ca. 20 Minuten überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sohnkevin2002

Sehr leckeres und schnell zubereitetes Gericht. Geht auch mit gutem TK Gyros. Zum Gemüse noch eine Zwiebel und frischen Knoblauch wer es noch deftiger mag .Als Tomatenersatz habe ich pikante gestückelte Dosentomaten genommen das bring noch etwas Schärfe rein.

14.05.2023 11:33
Antworten
aquarell13

Alles gleich vermengen! Statt frische Tomaten gehen auch Pizzatomaten!

10.05.2023 14:46
Antworten
Nicole 45

Ganz lecker, wenn das Gyros nicht gewesen wäre. Hatte TK Gyros, schmeckte leider gar nicht. Haben drum herum gefuttert, geschmacklich sehr lecker. Wenn wir ihn nochmal machen sollen dann mit frischem Gyros.

16.03.2023 13:12
Antworten
hei77ebiankasexy

Super leckerer Auflauf, hab ich jetzt schon öfter gekocht. Meine Familie ist jedesmal begeistert. Rezept wurde auch schön öfter weitergegeben.

24.09.2022 18:18
Antworten
MonCheri2

Sehr leckerer Auflauf. Habe das Gyros (Pute) selber mit extra viel Zwiebeln mariniert. Das Mehl habe ich weg gelassen und dafür noch Tomatenmark rein gemacht. Wasser /Gemüsebrühe habe ich nur 200 ml verwendet, sonst wäre es zu flüssig geworden. Sahne habe ich gegen fettreduzierte Sahne getauscht. Und wie Pepe63 alles gleich vermengt und mit Käse überbacken.

09.09.2022 21:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das Gericht gab es Heute bei uns. Musste aber die Tomaten weg lassen, da mein Mann Sie nicht verträgt. Sehr, sehr lecker, gibt es jetzt öfters. Gruß Inge

01.05.2010 12:22
Antworten
momokatze3

Hallo an alle, vielen Dank für die netten Kommentare. LG momokatze

29.04.2010 19:05
Antworten
sky310

Hi, das Rezept ist super lecker. Mein Freund war begeistert. Mach ich auf jeden Fall nochmal. lg

21.04.2010 15:53
Antworten
bross

Der Auflauf ist absolut lecker! Habe beim Gemüse etwas variiert, nämlich TK-Buttergemüse (aus Zeitmangel) Bei mir gab es dann noch Bandnudeln dazu. Bestimmt bald wieder! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG! bross

28.03.2010 17:33
Antworten
kastl

Hallo momokatze3! Wir hatten Appetit auf einen deftigen Auflauf u. sind bei Deinem Rezept gelandet u. ich muss sagen, dass ist genau das Richtige gewesen, was wir gesucht haben - sehr deftig u. auch sehr sättigend (wohl hauptsächlich durch die Sahne). Sehr lecker! Der kommt in Zukunft öfters auf unseren Mittagstisch. DANKE! Lg kastl

27.09.2007 10:22
Antworten