Chicken - Mango - Curry


Rezept speichern  Speichern

indisch, einfach, sehr fruchtig, toller Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (124 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 28.08.2007



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s) oder Putenbrustfilet
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
4 Tomate(n)
400 g Joghurt
1 Becher Crème fraîche
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1 EL Mangochutney
1 Mango(s), in Stücke geschnitten
2 EL Öl
3 Knoblauchzehe(n)
2 EL Ketchup
½ TL Cayennepfeffer
Salz
evtl. Nüsse (Erdnüsse, Cashewnüsse) zum Bestreuen
evtl. Kokosraspel zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleisch in Würfel schneiden. In heißem Öl zusammen mit dem Koriander anbraten. Das angebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen.

Frühlingszwiebeln putzen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Beides nun in die Pfanne geben und kurz darin anbraten, Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer zugeben.
Tomaten waschen, würfeln und in die Pfanne geben. Ebenso Joghurt, Crème fraiche, Ketchup und Mangochutney zufügen. Ca. 5 Min. zu einer dicken Sauce einkochen lassen. Abschmecken und eventuell mit den Gewürzen nachwürzen. Nun wieder Fleisch mit den Mangostücke dazugeben und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Auf Tellern anrichten und servieren, evtl. bei Bedarf mit Nüssen (z.B. Erdnüsse, Cashewnüsse) oder auch Kokosraspel bestreuen.

Dazu passt am besten Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ettynetti

Dein Rezept habe ich heute nachgekocht und soeben verspeist und ich muss sagen es war wirklich lecker und sehr einfach zuzubereiten. Ich habe mich genau an die Vorgaben gehalten. Das wird es noch öfter geben. Vielen Dank.

25.07.2021 17:03
Antworten
corranosgor

Super Rezept, hab es mittlerweile schon glaub dutzende Male gekocht. Immer etwas abgewandelt aber das ist ja normal. Was ich nur empfehlen kann ist, die Soße bevor das Huhn wieder reinkommt in den Mixer zu machen und cremig zu pürieren. Danach durch ein Sieb wieder in die Pfanne ( damit Tomaten Haut und ähnliches raus bleibt) Hähnchen und ein Teil der Mangos dazu und etwas köcheln lassen. Hab ich mir vom Butterchicken so abgeguckt und es schmeckt einfach noch cremiger und besser so.

04.10.2020 11:00
Antworten
elsasserregina

sehr, sehr lecker !!!!

06.06.2020 10:18
Antworten
Infokocher

Wir lieben dieses Curry Gericht! Erinnert uns sehr stark an die Gerüche aus unserem Indien Urlaub! Wir schneiden noch eine Karotte in Scheiben hinein und lassen entweder das Huhn völlig weg oder ersetzen es mit Shrimps. Ein Gericht das wunderbar ohne Fleisch auskommt! Die leckeren Aromen leisten dafür ganze Arbeit und ich verspreche euch eure ganze wohnung wird nach Indien riechen :) danke für dieses tolle Rezept!

16.04.2020 13:34
Antworten
Harteikocher

einfache Zubereitung und einfach nur lecker

07.11.2019 20:23
Antworten
Kerstin671

Einfach super! Ich bin endlich dazu gekommen, dein Rezept auszuprobieren und wir waren begeistert! Habe selbstgemachtes Mangochutney (chefkoch rezept von n-te) verwendet. Anstelle von den Frühlingszwiebeln musste ich eine rote Zwiebel nehmen. Dieses Rezept ist nur zu empfehlen. Bild folgt.

30.07.2009 21:16
Antworten
labbyerik

Hallo, das Curry hat uns sehr lecker geschmeckt. Ich liebe indisches Essen. Das Hähnchenfleisch passt ausgezeichnet zu der fruchtigen Säure der Mango. Danke für das schöne Rezept. LG Elke

15.05.2009 15:32
Antworten
Terragina

Ein herrliches Rezept - sehr schön fruchtig und eine sehr angenehme Schärfe. Es hat mir großen Spaß gemacht, dein Rezept nachzukochen. Vielen Dank :-)

27.04.2009 15:40
Antworten
versatil

Hi, ich noch mal, eine Chilischote, entkernt, habe ich auch noch zugegeben.

04.12.2007 18:36
Antworten
versatil

Hallo, ich habe heute Dein Rezept nachgekocht und es war sehr lecker. Da ich sowieso mal was indisches kochen wollte, habe ich mir aus der Datenbank die Anregung geholt ein Garam Masala selbst zu mischen. Dein Gericht habe ich dann mit dieser Mischung gekocht und eine ordentliche Portion Ingwer zugefügt. Wie gesagt, so war es ausgezeichnet. Versatil

04.12.2007 12:44
Antworten