Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Europa
Vegetarisch
fettarm
Vegan
Frankreich
Dünsten
Tarte
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tarte à la Ratatouille

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.08.2007



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n)
1 Paprika, rot
1 Paprika, gelb
1 Paprika, grün
1 Aubergine(n)
1 Zucchini
2 Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
5 EL Öl
2 Zweig/e Thymian, frisch
1 EL Oregano, frisch, gehackt
2 EL Balsamico
Salz und Pfeffer
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Auberginen würfeln, mit Salz bestreuen, 1 Stunde stehen lassen.

Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden (nicht in Wasser legen oder abwaschen, die natürliche Stärke ergibt beim Backen die nötige Bindung).

Eine Tarteform mit Backpapier auslegen und Boden und Rand überlappend mit Kartoffelscheiben auslegen (wie man es mit Teig machen würde). Mit 1 EL Öl bestreichen und bei 220°C etwa 20-25 Minuten backen.

Paprika, Zucchini und Tomaten würfeln und Zwiebeln grob hacken.
Auberginenwürfel abspülen und trocken tupfen. Zwiebel in Öl dünsten, dann das gewürfelte Gemüse, Oregano und Thymian zugeben und 5 Minuten mitdünsten.

Essig, Salz und Pfeffer zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. In die Tarteform geben und gleichmäßig verteilen. Bei 220°C etwa 15 Minuten backen.

Lauwarm mit frischen Basilikumblättern garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbledehoy

Habe am Wochenende zum ersten Mal vegane Gäste gehabt - und diese Tarte aufgetischt. Sie kam sehr gut an :) Vielen Dank für's Rezept! Der Boden aus den Kartoffeln hielt tatsächlich so gut, dass man die Tarte sogar aus der Form nehmen & richtig aufschneiden konnte. Das hatte ich am Anfang nicht gedacht. Nur zwei kleine Anmerkungen: Mit dem Balsamico sollte man seeeehr vorsichtig umgehen. Und: Das Gemüse war etwas zu viel und passte nicht ganz in die Tarteform. Ansonsten war alles sehr gut :)

12.07.2016 22:34
Antworten
duni30

Hallo, Dieses Rezept gabs heute bei uns. Sehr lecker! Da ich eine größere Portion benötigte, gabs das Ganze in einer Auflaufform. Superlecker fand ich ja die Kartoffeln, die richtig schön kross waren. Allerdings haben hier 20 min bei 200 Grad Umluft ausgereicht. Frisches Gewürz war irgendwie nirgends zu bekommen, war aber auch mit Trockengewürz sehr gut. Danke für das Rezept, Foto ist unterwegs! LG Duni

20.03.2010 15:12
Antworten
pasiflora

Ich habe heute eine Variante des Gerichts kreirt. Dafuer die Kartoffelscheiben erst mit Knoblauch und Zwiebeln 10 Minuten in der Pfanne angebraten und alles auf einem Blech verteilt, mit Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und Basilkum gewuerzt und mit Kaese ueberbacken. Sehr lecker! Foto lade ich gleich hoch!

18.04.2008 20:52
Antworten
pasiflora

Hallo, das Rezept ist superlecker, habe noch eine kleine Portion Hackfleisch untergemischt, kann es mir aber auch ohne sehr gut vorstellen. Bei den Kartoffelscheiben muss man ein wenig aufpassen, sind mir leicht angebrannt ... Aber sonst eine tolle Idee statt Teig Kartoffelscheiben zu nehmen! Foto ist unterwegs! LG Pasi

28.02.2008 01:52
Antworten