Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.08.2007
gespeichert: 113 (0)*
gedruckt: 822 (3)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.08.2005
22.738 Beiträge (ø4,71/Tag)

Zutaten

500 g Holunderbeeren
500 g Zwetschgen
300 g Aprikose(n), Nektarinen oder Pfirsiche
Zitrone(n), unbehandelt; Saft davon
125 g Zucker, bevorzugt brauner (bei Honig etwas mehr)
Vanilleschote(n), Mark davon - oder Zimtstange
1 EL Speisestärke, gehäuft (z.B. Mondamin)
5 EL Wein, rot oder Saft
500 g Quark, Topfen oder Magerquark, in Sieb ½ h abgetropft
Eigelb
200 g Grieß
200 g Mehl, (Weizenmehl Typ 405 oder 550)
3 TL Backpulver (Weinstein-)
Zitrone(n), unbehandelt; abgeriebene Schale davon
 etwas Butter, für die Hände
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitrone abreiben, Abrieb aufbewahren, Saft auspressen.

Hollermus:
Vier Dolden aufheben.
Restliche Beeren von Stielen zupfen. Zwetschgen halbieren und entsteinen. Steinobst waschen, entkernen, in Spalten schneiden, gleich mit Zitronensaft beträufeln.
Restlichen Zitronensaft, Zucker und Vanille oder Zimt mit Obst aufkochen, 5 Minuten köcheln. Zimtstange herausnehmen, Mus mit in 5 EL Rotwein oder Saft angerührter Stärke binden. Zugedeckt abkühlen lassen.

Knödel:
Topfen, Eigelb und Grieß verrühren. Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen und unterrühren. Sollte er kleben, noch etwas Mehl einarbeiten.
Mit gebutterten Händen zur etwa 5-6-cm-dicken Rolle formen, auf feuchtes Küchentuch oder Serviette legen, einrollen, an beiden Enden zubinden.

Alternativ: Erst in Klarsichtfolie, dann in Alufolie wickeln, Alu an beiden Enden gut verdrehen. In sanft sprudelndem Salzwasser 30 Minuten köcheln. Rolle abtropfen, auswickeln, in 8 Scheiben schneiden (am besten mit gekreuztem Küchenzwirn).

Hollermus auf große Teller geben, Knödelscheiben darauf legen, mit je ½ aufbewahrten Dolde garnieren.
Die Knödelscheiben schmecken kalt und warm; am besten das Hollermus dann andersrum dazu:
Kaltes Hollermus - heiße Topfenknödel oder umgekehrt.