Reginas Brandteig bzw. Windbeutel


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept nach Grandma

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.08.2007 1866 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
5 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
100 g Butter
375 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1866
Eiweiß
58,78 g
Fett
115,49 g
Kohlenhydr.
147,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Wasser, Salz und die Butter in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen.
Das Mehl darüber sieben und auf niedrigster Stufe mit einem Löffel kräftig rühren, solange, bis der Teig zu einem Kloß geworden ist und sich leicht vom Boden des Topfes löst.

Den Topf nun von der Kochstelle nehmen und das erste Ei unterrühren.
So lange rühren, bis es sich vollständig mit dem Teig verbunden hat, erst dann nach und nach die anderen Eier hinzufügen.
(Nicht alle mit einmal hineingeben)
Die Brandteigmasse nun in einen Spritzbeutel füllen, je nach gewünschter Größe die passende Tülle dafür auswählen, und diesen bei nicht zu knappen Abstand (Am besten bei normalen Windbeuteln so 4cm) auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Die Windbeutel nun bei kräftiger Hitze (220°C Ober/Unterhitze oder 200°C Umluft) ca. 20 Minuten backen.
Während des Backens nicht die Ofentür öffnen, da sonst das Gebäck zusammen fällt.

Nach dem Backen die Windbeutel komplett abkühlen lassen und dann nach Belieben füllen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaddieZ

Müssen die Windbeutel im Backofen auskühlen ? Oder kann man nach der Backzeit die Windbeutel aus dem Ofen nehmen ?

03.08.2021 15:53
Antworten
Frustbäcker

Danke für das gute Rezept! Der Teig war schnell gemacht und super zu verarbeiten. Nur bei der Backzeit musste ich nachlegen,waren aber auch große Windbeutel. Ich habe sie mit herber Schoko-Mascarpone und Kirschen gefüllt! Bild folgt.

22.07.2021 10:47
Antworten
ruebi99

Lieben Dank für das tolle Rezept. Hab mich heute endlich auch einmal rangewagt. Sind toll geworden. Bei mir wurden es 35 Stück etwas Handtellergroß

12.06.2021 15:03
Antworten
zirakat

Sehr schönes Rezept. War mein erster Versuch mit Brandteig und es hat wunderbar geklappt. Ich habe Kringel gespritzt und mit einer Quark-Creme mit fein gehackter Erdbeer-Joghurt-Schokolade und frischen Erdbeeren gefüllt. Ist sehr gut angekommen. Der Rest schmeckte mit Tomaten, Frischkäse und Rucola gefüllt auch herzhaft sehr gut. Ich habe die Kringel am Vortag gebacken und in einer Dose gelagert. Heute nochmal 8 Minuten bei 200 Grad Ober-Unterhitze aufgebacken - so schmecken sie wie frisch Foto folgt.

02.04.2021 18:55
Antworten
Raschi49

Vielen Dank für das tolle Rezept. Windbeutel backen ist nun kein Hexenwerk mehr. Habe die Menge auf 3 Eier runter gerechnet und damit 6 schöne Windbeutel erhalten. Durchgeschnitten, schön luftig, evtl. Kirschen oder Himbeeren rein, Sahne mit Vanillinzucker schlagen und auf die Früchte geben, zusammensetzen und dann mit Puderzucker bestäuben. Perfekt! 5 Sterne von mir :))

16.02.2021 10:51
Antworten
Smiley1

Hallöchen, habe das Rezept gerade gemacht.Super lecker!!!Bilder werden auch schon hochgeladen!!!

13.10.2008 15:57
Antworten
reise-tiger

Hallo, habe das erstemal Brandteig gemacht, habe mir die ganze Sache eigentlich komplizierter vorgestellt. Aber im Grunde ist er ganzeinfach herzustellen. Natürlich habe ich Windbeutel davon gemacht einmal mit Sahne gefüllt und einmal mit Kirschen und Sahne gefüllt. LG vom reise-tiger

26.07.2008 16:13
Antworten
Papiertüte

Hallo ... wieviele Windbeutel kommen denn bei deinem Rezept in etwa raus?? Papiertüte

29.08.2007 18:32
Antworten
Seelenschein

Das kann ich dir so genau garnicht sagen, da es ja darauf ankommt wie groß man jeweils macht. Aber ich glaub Grandma machte immer sehr große und das waren ca. 8 Stück gewesen...genau weiß ich es nicht mehr!

29.08.2007 21:26
Antworten
Pelein1

Also ich habe sie ungefähr so groß wie einen Tennisball gemacht, damit ich sie noch mit Kirschen und Sahne füllen kann. Dafür braucht man einen gehäuften Esslöffel Teig. Damit habe ich 11 Stück rausbekommen.

01.05.2014 17:56
Antworten