Beilage
Braten
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnen - Bratlinge

glutenfrei + eifrei + milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.08.2007



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), klein gewürfelt
5 cm Ingwer, klein gewürfelt
Öl / Gänsefett
½ TL Schwarzkümmel, gemahlen
1 TL Koriander, gemahlen
1 TL Senfkörner, gemahlen
10 Körner Pfeffer, gemahlen, -15, schwarz
2 TL Kräutersalz
200 g Mais, gemahlen
50 g Kidneybohnen, gemahlen
50 g Bohnen, gemahlen, rote (türkische) ODER Kidneybohnen
100 g Kichererbsen, gemahlen
100 g Buchweizen, gemahlen
100 g Mandel(n), gemahlen
500 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel + Ingwer klein schneiden und in Öl andünsten,
Kümmel + Koriander + Pfefferkörner gem., sowie 2 Tl Kräutersalz in die Pfanne geben + gut 2 min mitbraten.
Zutaten von Mais bis einschließlich Wasser gut verrühren, das Angebratene dazu, gut verrühren, ca. 10 min ruhen lassen.

Fett heiß werden lassen.
Mit nassen Händen vom Teig kleine Kugeln formen, ins heiße Fett geben, Hitze auf Mittelhitze zurück nehmen, ca. 3-5 min von jeder Seite braten.

Dazu Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susuko

Hallo, Hans! Vielen Dank für die schnelle Antwort! Das ist ja doch sehr spezifisch... Maisgries könnte aber klappen (das ist ja Polenta). Das saugt sich mit Feuchtigkeit voll und bindet ab - und schmeckt. Nochmals Danke, Susuko.

23.01.2012 16:59
Antworten
Hans60

Hallo Susuko Popcornmais eignet sich nicht, er ist extra gehärtet, und das ist für die meisten Getreidemühlen nicht das ideale, weder mit Polenta noch Maismehl fein, habe ich Erfahrungen, es müsste gehen mit Maisgrieß, aber ohne Gewähr, ich mahle mir Speisemais oder auch Futtermais, hole mir dies und mein anderes Getreide aus einer kleinen privaten Ge-treidemühle, die das Getreide der Bauern aus seiner Umgebung verarbei-tet, und er kann noch sagen ob der Mais noch Genfrei ist. Mais vom Kolben, ist hier in BRD nur im späten Herbst, möglich, sonst ist der Kolbenmais und der Dosenmais einfach zu feucht, um diesen in der Getreidemühle zu mahlen. Mit freundlichen Grüßen Hans

23.01.2012 16:03
Antworten
susuko

Hallo! Das klingt gut, habe aber eine Frage: Mais, gemahlen: Was nimmst du da? Frischen Mais aus dem Kolben, aus der Dose, oder sogar den Popcornmais? Oder Polenta oder Maismehl fein? Danke! Susuko.

23.01.2012 10:38
Antworten
Hans60

Hallo Beckolina Kichererbsen und Bohnen sind roh, also ungekocht, sonst kann man sie ja nicht mahlen Grüße Dich Hans

29.10.2009 18:39
Antworten
beckolina

Wir haben das Rezept heute ausprobiert und es war recht lecker. Noch eine Frage: die Bohnen und die Kichererbsen sind schon ungekocht? Grüße, Beckolina

29.10.2009 17:42
Antworten
Hans60

Hallo Prinzeska die 500 ml Wassermenge bleibt bestehen, ist wichtig, ob mit Backpulver das gleiche erzielt wird, wie mit kohlensäurehaltiges Mineralwasser, wahrscheinlich, schaden kann es ja eigentlich nicht. Versuche es einfach... Grüße Dich Hans

15.06.2009 16:14
Antworten
prinzeska

Ich möchte das Rezept gern ausprobieren, habe aber nie kohlensäurehaltiges Wasser zu Hause. Könnte ich ersatzweise einen Löffel Backpulver nehmen? Mfg, Julia.

15.06.2009 09:37
Antworten