Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.08.2007
gespeichert: 63 (0)*
gedruckt: 464 (1)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.07.2002
8.152 Beiträge (ø1,38/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), neue
6 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1/2 TL Chiliflocken
Fleischtomate(n)
150 g Gorgonzola
600 g Schweinefilet(s)
1 Bund Salbei, frischer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Kartoffeln waschen, gut abbürsten und mit der Schale in Viertel schneiden. Die Salbeiblättchen abzupfen. Kartoffeln und Salbei auf einem tiefen Backblech verteilen, mit Salz, Pfeffer und den Chiliflocken würzen und mit dem Olivenöl beträufeln. Gut vermischen und im Ofen ca. 45 min backen lassen, dabei immer wieder umwenden, dass die Kartoffeln gleichmäßig garen und nicht antrocknen.

Das Schweinefilet in ca. 5 cm dicke Medaillons schneiden und mit der Hand etwas flach drücken. In einer Pfanne von jeder Seite ca. 3-4 min., je nach Dicke, in wenig Olivenöl braten, salzen und pfeffern und beiseite stellen.
Den Bratensatz mit etwas Wasser lösen und ebenfalls beiseite stellen.

Die Tomaten und den Gorgonzola in Scheiben schneiden. Die fertig gegarten Kartoffeln aus dem Ofen nehmen. Die Medaillons auf den Kartoffeln verteilen, jedes Medaillon mit je einer Tomatenscheibe und etwas Gorgonzola belegen und den gelösten Bratensatz angießen.
Den Backofengrill einschalten und die Medaillons auf der mittleren Schiene nochmals kurz übergrillen, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu gibt es einen Blattsalat mit Balsamicodressing.