Bewertung
(38) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
38 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.08.2007
gespeichert: 533 (1)*
gedruckt: 3.440 (14)*
verschickt: 34 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.01.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Spitzkohl
3 EL Erdnusscreme (, Erdnussmus, gehäufte EL)
200 g Tofu, natur
1 TL Currypulver
1 Msp. Muskat, geriebener
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Zuckerrübensirup oder Gerstenmalz bzw. Honig
Zwiebel(n)
2 EL Öl (sehr gut erhitzbares)
2 Tasse/n Wasser, heißes
3 EL Sojasauce, natürlich gebraute (Shoyu)
1 TL Zitronensaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl im Wok erhitzen (höchste Stufe).

Den Spitzkohl halbieren, Strunk herausschneiden und die beiden Hälften fein zerkleinern. Den Tofu würfeln. Sobald das Öl heiß ist, die Zwiebelwürfel darin anbraten. Spitzkohl sowie Tofuwürfel hinzugeben und unter häufigem Wenden mitbraten. Nach etwa drei Minuten das Ganze mit etwas Wasser ablöschen, dabei nochmals wenden. Deckel auflegen und ca. zehn Minuten dämpfen lassen.

Danach Hitze abschalten und mit der Resthitze weitermachen: Erdnussmuss im Wok unter das siedende Wasser rühren. Zuckerrübensirup hinzufügen und ebenfalls gründlich unterrühren. Evtl. mit mehr Wasser ergänzen, so dass die Flüssigkeit im Wok eine sämige Saucenkonsistenz hat. Gewürze untermischen und nochmals 1 Minute durchziehen lassen. Zum Schluss Sojasauce und Zitronensaft hinzufügen. Alles gut vermischen.

Dazu passen Reis oder Nudeln.

Anmerkung: Die Hitzezufuhr hängt von den Geräten ab. Ich benutze einen eher schlappen Elektroherd und einen Gusseisenwok. Die Mengenangaben für Wasser, Öl und Sojasauce sind als grobe Richtwerte zu verstehen.