Feuerwehrkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftig durch Kirschen und knusprig durch Streusel

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.08.2007



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
80 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
½ TL Backpulver

Für den Belag:

1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für die Streusel:

100 g Mehl
70 g Zucker
100 g Butter, zerlassene
100 g Haselnüsse
Zimt
2 Becher Sahne

Außerdem:

2 Pck. Sahnesteif
Schokoladenpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mürbeteig:
Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in eine Springform (Durchmesser 26 cm) legen und einen Rand hochziehen. Einen schönen Abschluss bekommt man mit einem Rädler.

Belag:
Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft in einen Topf geben. Den Saft mit einer Prise Zimt aufkochen. Das Puddingpulver mit etwas kaltem Wasser mischen und unter Rühren in den kochenden Saft geben. Anschließend die Kirschen unterheben und alles auf dem Teig verteilen.

Streusel:
Mehl, Zucker, Butter, Haselnüsse und eine Prise Zimt in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu Streuseln vermengen. Auf die Kirschen geben und 45 - 50 Minuten backen.

Den Kuchen erkalten lassen, die geschlagene Sahne darauf streichen und mit Schokopulver bestreuen.

Tipp: Die Sahne erst kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben, dann bleiben die Streusel schön knusprig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo Ellen! Den Service finde ich ganz ausgezeichnet und ein Foto von dem leckeren Kuchen, der auch fast der Vergangenheit angehört, ist bereits hochgeladen. Grüße von Goerti

09.03.2019 20:31
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Goerti, natürlich habe ich das nicht als böse gemeint empfunden. Wir freuen uns immer, wenn wir auf Fehler hingewiesen werden, weil wir dann korrigieren können. Oft nutzen wir dann auch die Gelegenheit, die Rezepte was Aufteilung und Schreibweise angeht, aktuellen Standards anzupassen. Beachtung würde es vor allem auch dann finden, wenn es ein schönes Foto hätte - hast Du keins gemacht? Deine Rezeptbilder sind doch immer ganz tool. Lieben Gruß Ellen

09.03.2019 18:19
Antworten
Goerti

Hallo Ellen! Vielen Dank für deine Mühe. Du weißt aber schon, dass es nicht böse gemeint war? Aber vielleicht findet das Rezept jetzt, nachdem du es aus der ungewollten Versenkung geholt hast, mehr Beachtung. Grüße von Goerti

09.03.2019 00:58
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Goerti, danke für den Hinweis! Der Rezepttitel hat jetzt das fehlende "e" erhalten und die Zutatenliste und die Rezeptbeschreibung Zwischentitel. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.03.2019 19:08
Antworten
Goerti

Hallo! Dein Rezept habe ich nur gefunden, weil ich mich vertippt hatte. Es fehlt ein "e" im Feuer ... haha. Und ich habe den Kuchen auch gleich gebacken. Für den Pudding habe ich 350 g Kirschsaft und ein bisschen Zucker genommen, die Kirschen habe ich letzten Sommer selbst eingekocht, die sind nicht so dunkel, aber trotzdem sehr lecker. Und überhaupt war auch der ganze Kuchen sehr lecker. Am besten sind die Nussstreusel bzw. die Kombination von allem ....... da gebe ich gerne 5 Sterne, na gut, 1 Stern Abzug für den Schreibfehler .... Spaß. Vielen Dank für das schöne Rezept. Grüße von Goerti

08.03.2019 15:39
Antworten