Kokosmakronen mit Quark


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Super - schön saftig, ergibt ca. 20 Makronen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.08.2007



Zutaten

für
4 Eiweiß
150 g Zucker
65 g Quark
4 Tropfen Bittermandelaroma
200 g Kokosraspel
Oblaten
Kuchenglasur (Schoko)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eiweiß steif schlagen. Zucker, Quark und Bittermandelöl vermengen. Die Kokosraspeln unterrühren. Steif geschlagenes Eiweiß vorsichtig unterziehen.

Den fertigen Teig in Häufchen auf Oblaten setzen. Bei 200°C 10-15 Minuten backen. Evtl. mit Schokoladenguss überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

uliseubert2

mjammi.... ! Rezept wird hiermit in das Repertoire aufgenommen... vielen Dank!

22.12.2018 12:24
Antworten
chris82166

Sehr lecker, kann ich nur empfehlen! Habe allerdings bei Umluft 160 Grad gebacken, wird bei meinen Ofen sonst zu trocken. Danke fürs Rezept, so kenne ich die Makronen von meiner Mama.... 5*

17.12.2017 19:43
Antworten
reise-tiger

Super Rezept, die sind sowas von saftig einfach toll. LG reise-tiger

07.12.2016 08:30
Antworten
Paderadler

Erst klassiges Rezept Ich habe Ausprobiert Kokosraspel zu 50 durch Gemahlene Nüsse zu ersetzen - 1A emphelenswert Statt Oblaten tauche ich die fertigen Makronen unten in Schoki macht Optisch was her und schmeckt Klasse

11.11.2016 10:41
Antworten
Grüffelo2012

Lecker! Ging einfach, schnell und sie schmecken nicht zu süß. Das Bittermandelöl habe ich weggelassen, habe ich nicht daheim. War auch so sehr lecker und super-saftig! Bei mir gab es 24 Stück.

24.11.2014 19:11
Antworten
Kerman

Hallo, Ich habe schon öfter Kokoksmakronen gemacht..immer waren sie nach einiger Zeit hart. Deine ab mit Quark sind super lecker und bleiben schön saftig...auch nach 2 Wochen. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!! LG, Kerman

04.01.2013 20:12
Antworten
Pipalein

hallo, super, das Erste mal dass mir Makronen gelingen und nicht zerlaufen. Danke fürs Rezept.

08.12.2012 12:28
Antworten
megaturtle

Hallo brauch hier dringend Hilfe. Hab den "Teig" gemacht, die erste Ladung aufs Blech gesetzt und in den Ofen geschoben. In der kurzen Zeit hat sich der restliche Teig völlig verflüssigt. Was kann ich jetzt tun?? Gruss Petra

06.12.2007 14:39
Antworten
beo1

Hallo, kenne das Rezept von meiner Tante. Die bleiben ganz lange saftig.

29.08.2007 14:36
Antworten