Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Italien
Europa
Pasta
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Penne mit Zucchini - Ricotta - Sauce

ein leckeres Rezept aus der Toskana

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.08.2007 641 kcal



Zutaten

für
500 g Penne
400 g Zucchini
100 g Ricotta
50 g Parmesan, gerieben
½ TL Muskat, gemahlen
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n)
Basilikum
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
641
Eiweiß
22,91 g
Fett
16,25 g
Kohlenhydr.
97,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Knoblauch schälen und pressen und mit dem Olivenöl erhitzen. Die geputzten, gewaschenen und in kleine Stücke geschnittene Zucchini und die gezupften Basilikumblätter dazugeben. Salzen und für ca. 20 Minuten dünsten lassen. Die Zucchini beiseite stellen und abkühlen lassen. Den Ricotta verrühren (dann wird er cremiger) und mit dem Parmesan und Muskatnuss vermischen. Die Zucchini etwas zerdrücken und dazugeben, alles vermischen und evtl. nachsalzen.
Die Nudeln al dente kochen und die Zucchini-Ricotta-Creme unterheben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zuckerbreze

Gabs heut zu Mittag. War sehr gut und schnell gemacht. Hab Speck mit angebraten und dann so wie Rezept. Auf die schnell ein leckeres Gericht.

20.11.2015 13:26
Antworten
_Anju_

Wird der Knoblauch bei der langen Garzeit nicht braun und bitter? Und bei dem frischen Basilikum? ich kann mir das nicht vorstellen.

17.08.2013 12:31
Antworten
CorryAnn

Hallo, danke für dieses superleckere Rezept. Viele Grüße, CorryAnn

05.07.2012 21:14
Antworten