Backen
Festlich
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amarena - Kirsch - Torte

Eine himmlische Sünde

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 21.08.2007



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
150 g Zucker
75 g Mehl
75 g Stärkemehl
1 TL Backpulver
1 EL Kaffeepulver (Espressopulver, instant)
1 Prise(n) Salz
4 cl Amaretto

Für die Creme:

500 g Mascarpone
250 g Sahne
250 g Quark
2 EL Zucker
2 Vanilleschote(n)
2 Pck. Gelatine - Fix
300 g Kirsche(n) (Amarenakirschen)

Für die Dekoration:

150 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2 EL Sirup von den Amarenakirschen
8 Kirsche(n) (Amarenakirschen)
50 g Keks(e) (Amarettini)
16 Stück(e) Konfekt (Amaretto-Trüffel-Pralinen) oder Amarettini

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Biskuit das Eiweiß mit Salz steif schlagen; Eigelb mit heißem Wasser und Zucker cremig aufschlagen (das Volumen muss sich fast verdoppeln, die Masse muss cremig und weißlich gelb werden, ca. 6 - 8 Minuten). Den Eischnee auf die Eigelb-Creme geben. Stärke, Mehl, Backpulver und Espressopulver auf die Eimasse sieben und unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Minuten backen (evtl. nach der Hälfte der Zeit abdecken). Im abgeschalteten Ofen weitere 20 Minuten ruhen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen, aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und vollständig auskühlen lassen.

Die Amarenakirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen, den Sirup auffangen. 8-10 Kirschen beiseite stellen, möglichst auf ein Küchentuch legen, um den restlichen Sirup abzufangen.

250 g Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark und das Mark der Vanilleschoten verrühren. Die Sofortgelatine unter die Mascarponecreme rühren und die Sahne unterheben. Die Masse halbieren. Unter eine Hälfte der Creme die Kirschen rühren, löffelweise Sirup dazu geben, bis die Creme die gewünschte Süße erreicht hat. Unter die andere Hälfte der Creme den Zucker (Menge nach Geschmack) rühren.

Den Biskuitboden waagerecht zweimal teilen. Den unteren Boden mit einem Pinsel mit der Hälfte des Amaretto tränken, danach die Hälfte der Kirschcreme gleichmäßig darauf verteilen. Den zweiten Boden darauf setzen, mit Amaretto tränken und den Rest der Kirschcreme darauf verteilen.
Den letzten Boden darauf setzen und ringsum mit der einfachen Creme bestreichen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. 2 bis 3 Esslöffel Amarena-Sirup unterrühren. Die restlichen Amarenakirschen in die Mitte der Torte setzen und mit kleinen Sahnetupfen umranden.
Die Torte mit 16 Sahnetuffs am Rand verzieren, darauf je eine Praline oder ein Amarettinikeks legen.

Die restlichen Amarettini mit einem Nudelholz grob zerbröseln und mit einem Tortenspatel oder einer Palette auf den Rand der Torte aufbringen.

Tipps: Die Amarenakirschen kann man prima selbr machen. Ein tolles Rezept dafür findet sich in der Datenbank unter: http://www.chefkoch.de/rezepte/494081144002367/Amarenakirschen.html .
Wenn man die Torte mit den Amarettini dekorieren will, sollte man diese erst kurz vor dem Servieren auf die Torte legen, dann sind sie schön frisch. Durch eine längere Aufbewahrung der Torte im Kühlschrank werden sie weich und unansehnlich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kerstinmm1985

Ich mag Torten, bei denen man nicht so mega viele Arbeitsschritte hat. Hier habe ich gestern den Boden gebacken und die Amarenakirschen gemacht. Heute noch die Masse angerührt und schwups schon fast fertig. Das ging echt super. Tolles Rezept, danke dafür.

02.04.2016 10:57
Antworten
Tortenzauber

Hallo, die Torte ist super lecker, hab sie zum Geburtstag meiner Mama gemacht. Alle waren begeistert! Lg Bine

12.08.2008 18:02
Antworten
Ela_Back

Hallo Carolin, prima, dass dir die Torte schmeckt. Den Fotos nach zu urteilen, ist sie dir ja auch ganz ausgezeichnet gelungen. Liebe Grüße Ela

25.09.2007 09:57
Antworten
caroline48

Hallo, die Torte schmeckt einfach nur klasse! Wirklich sehr zu empfehlen!! Ein tolles Rezept, danke! Liebe Grüße Carolin

25.09.2007 06:41
Antworten