Auflauf
Brotspeise
einfach
Gluten
Kinder
Lactose
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Toastbrot - Käse - Auflauf

bestens geeignet für den schmalen Geldbeutel und für Sparfüchse

Durchschnittliche Bewertung: 2.79
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2007 610 kcal



Zutaten

für
8 Scheibe/n Toastbrot
50 g Kräuterbutter, weich
150 g Käse (Gouda), mittelalt, gerieben
4 Ei(er)
250 ml Hühnerbrühe
125 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
610
Eiweiß
25,62 g
Fett
41,14 g
Kohlenhydr.
34,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen auf 175°C vorheizen.

Toastbrot mit Kräuterbutter betreichen, 100g Käse auf 4 Scheiben Toast verteilen und mit einer gebutterten Scheibe Toast bedecken. Die Toastsandwiches diagonal durchschneiden.

Eine eckige Auflaufform buttern, Sandwiches dachziegelartig in die Form setzen.
Aus Eiern, Hühnerbrühe, Sahne, Salz und Pfeffer eine Marinade bereiten und gleichmäßig über die Sandwiches geben. Etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Restlichen Käse über den Auflauf streuen. Auflauf in den Ofen geben und Hitze auf 150°C reduzieren, etwa 25 Minuten lang backen, bis die Eimasse stockt und leicht bräunt.
Grob gemahlenen Pfeffer über den Auflauf streuen und mit frischem Salat der Saison servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Liebesrausch

Mein verlobter und ich fanden das essen obwohl es sehr weich ist lecker jedoch ist das essen geschmacks sache du bekommst von uns 3 Sternchen

12.07.2017 14:14
Antworten
Ich_1982

Sehr sehr fein! Und hat es allen geschmeckt :-) Und so einfach zum zubereiten. Beide Daumen hoch! :-)

09.08.2010 19:48
Antworten
Romi83

Hallo! Tut mir leid, aber uns hats auch überhaupt nicht geschmeckt. Wie Papiertüte schon geschrieben hat, das "beste" war der obere knusprigere Teil. Der Rest war einfach nur pampig. Zum Glück hab ich noch etwas Schinken dazugegeben, sonst hätte es einfach nach nichts geschmeckt... außer halt der Kräuterbutter. Finde es jetzt auch nicht wirklich "billig". Wenn man Eier, Schlagobers und einen Teil des Käses weg lässt, hat man nen leckeren Toast, der um einiges besser schmeckt und billiger ist ;o) Nicht bös gemeint... es kann einem ja nicht alles schmecken. Lg Romana

17.02.2010 09:44
Antworten
Papiertüte

HI.. mir ging es wie Christine.. außer Kräuterbutter habe ich nicht viel wahrnehmen können. Am leckersten War für mich die Krustigen teile des Toastbrotes... den Teil unten in der Mitte (habe ich auch als Pampig empfunden), war nicht so meins. Meine Kids mochten es und das ist mir da die Hauptsache gewesen. Lieben Gruß Papiertüte, die ein Bild Ihrer kreation eben hochgeladen hat.

23.02.2009 11:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bewertet habe ich den Auflauf schon vor fast einem halben Jahr, aber nun soll noch der Kommentar kommen. Also ,uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt. Wir hatten ihn immer mit einem grünen Blattsalat und mit drei Essern alles weggeputzt. Sehr lecker, sehr würzig, saftig. Schnell gemacht und ein wirklich leckeres günstiges Essen. Und man kann auch noch mit anderen Zutaten etwas abwandeln. Ein paar Pilze oder Tomaten dazu, vielleicht noch etwas Kochschinken ect. LG Ann

20.02.2008 16:17
Antworten
christine28

Hallo, habe gestern deinen Auflauf gemacht, leider hat er uns nicht so geschmeckt. Er war doch recht pampig und mir war der Geschmack der Kräuterbutter auch zu viel. schade, da er sich eigentlich doch recht gut angehört hatte. LG Christine

09.10.2007 07:22
Antworten