Camping
einfach
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli mit Zitrone und Parmesan

Ein schnelles, fettarmes Gericht, reich an Vitamin C

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2007 72 kcal



Zutaten

für
450 g Brokkoli
2 TL Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
2 Zitronensaft
½ TL Zitrone(n) - Schale, grob geriebene
2 EL Petersilie, frisch gehackte
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
30 g Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
72
Eiweiß
5,20 g
Fett
4,57 g
Kohlenhydr.
2,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Brokkoli in gleichgroße Röschen teilen, das holzige Ende des Stiels entfernen und den restlichen Stiel in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli in einen Dämpfer geben und ca. 1-2 Minuten bissfest garen. Wer keinen Dämpfer hat, nur kurz im Salzwasser garen.

Das Öl in eine beschichtete Pfanne geben und leicht erhitzen, den Knoblauch in hauchdünne Scheiben raspeln, mit in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze darin anbraten. Der Knoblauch soll nur etwas Farbe bekommen, aber nicht braun werden, weil er sonst bitter schmeckt. Nun die gegarten, aber bissfesten Brokkoliröschen, die geriebene Zitronenschale und die gehackte Petersilie dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, den Zitronensaft darüber träufeln und das Gemüse für einige Sekunden in der Pfanne schwenken.

Zum Schluss den Parmesan darüber streuen und noch einmal alles schwenken. Auf einen vorgewärmten Teller geben und sofort servieren. Besonders gut schmecken Ofenkartoffeln zu dem Gericht.
Fisch, Fleisch oder Geflügel sind ebenfalls gute Beilagen.

Pro Portion ca. 180 Kcal, inclusive 1/2 Ofenkartoffel

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisi1273

Sehr einfache aber leckere Variante. Meinen Kindern hat es geschmeckt. Ein größeres Lob gibt es gar nicht :-).

14.12.2017 18:58
Antworten
Juulee

Sehr lecker und frisch schmeckt der Brokkoli. Ich habe zum Schluss noch in Butter gebräunte Semmelbrösel darüber gegeben. Auf den Knoblauch habe ich verzichtet, da es das Gemüse zu feinen Raviolis dazu gab. LG Juulee

05.05.2013 13:04
Antworten
HayatSu

Hallo Laura 132, ich habe neulich dein Rezept als Beilage zu Käsemakkaroni gereicht, habe allerdings den Parmesankäse weggelassen. Es ist sehr schnell und einfach zu machen, perfekt wenn es mal schnell gehen muss. Merci für das Rezept. LG HayatSu

06.04.2008 17:00
Antworten
Laura132

Hallo Dunja,..... :-) Schön, daß Du Deine persönliche Variante für das Gemüserezept gefunden hast! :-) Ich persönlich mag es sehr, wenn es zitronig schmeckt und das Gemüse dabei noch etwas Bißfest ist! Aber das muß geschmacklich jeder für sich selber entscheiden :-) Möhren kann ich mir auch gut dazu vorstellen..Das macht sich optisch bestimmt gut. Das werde ich das nächste mal auch mal probieren! Danke für Deine Kommentare! LG Laura

28.01.2008 17:22
Antworten
kleineshexle

Hallo, ach was ich noch sagen wollte.... bei meinem Foto werdet ihr sehen, dass bei mir das Gemüse nicht so bissfest war. Aber ich mag das lieber durch! Dunja

28.01.2008 17:00
Antworten
kleineshexle

Hallo Laura! Der Broccoli war lecker, wenn auch ein bisschen zu "zitronig". Ich habe noch Karotten dazu gegeben, weil sie weg mussten. Die haben gut dazu gepasst. Dunja

28.01.2008 16:59
Antworten
Laura132

Ich habe dieses Rezept jetzt einmal mit Brokkoli- und Blumenkohlröschen halb und halb gemacht. Man muß zuerst den Blumenkohl garen, nur bißfest, und die letzten 2-3 Minuten den Brokkoli mit dazu garen. Alles muß noch bißfest sein. Das sieht sehr schön aus, wenn man das fertige Gemüse anrichtet und schmeckt auch vozüglich. Leider dauert es noch eine Weile, bis die Bilder dazu freigeschaltet werden. LG Laura

01.09.2007 09:13
Antworten