Weißkrautsalat à la Lisa


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gut vorzubereiten - muss längere Zeit durchziehen

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.04.2008



Zutaten

für
1 großer Weißkohl
5 Knoblauchzehe(n)
Essig
Öl
2 Becher Crème fraîche
Schlagsahne
2 TL Kümmel, ganz
Salz
Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weißkohl von den groben Blättern befreien, vierteln und in feine Streifen hobeln oder schneiden. Ich schneide den Kohl auf der Brotmaschine ganz dünn. Die Weißkohlstreifen brause ich kalt ab und lasse sie einen Moment abtropfen. Anschließend salze ich vorsichtig ein und stampfe mit dem Kartoffelstampfer oder knete mit den Händen den Kohl weich. Dadurch muss er nicht gekocht werden.

Für das Dressing verrühre ich Creme fraîche, wenig Schlagsahne, etwas neutrales Öl und einen Schuss Essig (Weißweinessig schmeckt uns am besten). 3-4 Knoblauchzehen presse ich dazu, 1 Zehe schneide ich in feine Würfel. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wer mag, gibt zum Schluss noch 2-3 TL Kümmel dazu. Die Weißkohlstreifen unterheben und über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit der Salat gut durchziehen kann und zart wird.

Drei Stunden vor dem Servieren herausholen, damit der Salat Zimmertemperatur erreicht, sonst schmeckt er nicht. Nochmals abschmecken und eventuell ein wenig nachwürzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wasserricky

Ich mache den Salat ohne Creme fraiche und Schlagsahne. Das ist uns im Sommer zu gehaltvoll. Das Kneten und das Durchziehen lassen sind das A und O. Schmeckt uns immer wieder gut!

06.07.2021 10:00
Antworten
RolandCologne

Das ist normal, wenn Sahne mit Essig in Verbindung kommt. Sie gerinnt dann ist aber lecker

21.08.2018 00:14
Antworten
Lisa50

Hallo Tortenfee, bei mir ist die Sahne noch nie geronnen. Es tut mir leid, dass es dir passiert ist. Bitte rühre erst die Creme fraiche mit der Sahne gut auf. Danach rühre das Öl unter. Die Masse hat nun eine cremige Konsistenz. Nun gibst du den Essig dazu. Sofort verrühren. Zum Schluss gebe ich die Gewürze und den Knobi hinzu. Nur Sahne und Essig gerinnt bei mir auch. Durch kräftiges Rühren verbindet sich die Masse und wird glatt. Ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit. Liebe Grüße Lisa

21.08.2018 08:13
Antworten
tortenfee381

Hallo Lisa, Ich bin auf der Suche nach des Rätzels Lösung. Gestern stellte ich einen andern Krautsalat her.Als ich süße Sahne dazugab ist diese auf Grund des Essigs geronnen.Geschmeckt hat er toll.Trotzdem. Nun traue ich mich nicht mehr ran... Kannnst Du Deine Erfahrungen miteilen? Tortenfee

17.08.2015 16:54
Antworten