Marzipanritter mit Orangensauce

Marzipanritter mit Orangensauce

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Verwertung von trockenem oder altbackenem (süßem) Hefegebäck (5 oder 10 Portionen)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.08.2007



Zutaten

für
6 Orange(n) (2 davon unbehandelt, zus. 1200g)
200 g Marzipan -Rohmasse
100 g Orangeat oder Orangenmarmelade
100 g Honig oder 80g Zucker
300 g Kuchen, Hefezopf oder Stuten, in 10 Scheiben geschnitten
100 ml Milch, fettarm, evtl. bis 125 ml
2 Ei(er), (M)
1 Vanilleschote(n), Mark davon oder 1 TL Vanillepulver
2 EL Butter (schmalz) oder neutrales Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die 2 unbehandelten Orangen heiß abwaschen, die Schale abreiben, diese und 2 weitere Orangen auspressen, restliche 2 Orangen filetieren.
Marzipan mit 3 EL Orangensaft und Orangeat oder Orangenmarmelade gut vermengen.
Orangenschale und restlichen Saft mit Zucker aufkochen, sirupartig einkochen, auskühlen lassen.
Gebäck in 2 cm breite Scheiben schneiden. Marzipanmasse darauf streichen, je zwei Stück zusammensetzen, dann schräg halbieren.

Milch, Eier und Vanille verquirlen. Gebäck in Eiermilch tauchen, in beschichteter Pfanne im Fett beidseitig goldgelb backen.
Mit Orangen-Sirupsauce und Orangenfilets servieren.

Man kann auch Brioches, Stollen, Rosinenbrötchen, Panettone oder Weißbrot verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Marla, mit Brioches sicher auch prima! Muss mal dran denken, wenn ich welche übrig behalte (selten!). LGvPietra

21.09.2009 19:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Pietra, ich habe sie mit gekauften Brioches-Scheiben zubereitet, war sehr lecker, besonders die Kinder konnten kaum genug bekommen. Dank und Gruß, Marla

19.09.2009 12:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Twarf, freut mich sehr, dass so der gekaufte Zopf doch noch zu was getaugt hat. Müsste ich auch mal wieder machen, doch ich friere meist 1/2 Zopf ein. Musst Du jetzt Zopfbacken lernen? Danke für den lieben Kommentar und die Sterndl, Grüßle von Pietra

08.04.2008 18:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Pietra, am Samstag hatte meine Frau einen Zopf gekauft - der war, naja. Doch gestern habe ich über "Hefezopf trocken" hierher gefunden, das war's! Wurde klasse, schade, dass nicht mehr übrig war vom Zopf. Also auch bei nicht so toller Ausgangsqualität hervorragend. Dank und Gruß, Twarf

08.04.2008 11:42
Antworten