Beilage
einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Italien
Schnell
Überbacken
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Matteos Sedani al forno

Gebackener Stangensellerie

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.08.2007



Zutaten

für
750 g Staudensellerie
3 EL Butter
1 Prise(n) Salz
etwas Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Staudensellerie waschen und putzen (Spitzen abschneiden, Blättchen daran lassen). Jede Staude der Länge nach halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 bis 25 Minuten garen. Abschütten und in eine gefettete Auflaufform geben. Jedes Staudenstück mit Butter bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C dann für 15 Minuten backen.

Eine sehr gute Beilage zu Wild und Geflügel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo, hab mich an das Originalrezept gehalten und fand es ganz gut. Hätte mich doch an die Kurzgarerfraktion halten sollen, so waren die Stängel doch etwas laff. Danke für die Idee LG opmutti

20.03.2018 16:07
Antworten
enib81

Hallo, Ich liebe Staudensellerie und hatte noch etwas übrig. Bisher habe ihn immer roh gegessen. Um etwas Abwechslung auf den Tisch zu bringen habe ich dieses Rezept ausprobiert und bin überrascht wie gut gekochter Staudensellerie schmecken kann :-). Vielen Dank für das gute Rezept! Grüße, enib81

01.05.2017 18:02
Antworten
Michaela74

Sehr lecker! Ich habe ebenfalls den Sellerie nur 5 Minuten gekocht und dann für 15 Minuten in den Ofen gegeben. Die Butter habe ich verflüssigt zum Bestreichen. Habe ebenfalls noch etwas Parmesan rübergestreut. Es gab, weil es vegetarisch bleiben sollte, einen Kartoffelpürree dazu. So mag selbst ich Staudensellerie :-)

10.07.2016 13:52
Antworten
cay-zoo

Eines der leckersten Stangensellerierezepte, die ich je gegessen habe. Yummo!!!

20.03.2016 19:42
Antworten
Parmigiana

Hallo, auch sehr lecker mit Olivenöl und besonders mit grobem Salz. Ich reihe mich mal auch in die Fraktion der "Kurzgarer" ein und fand den Sellerie noch etwas knackig perfekt. Viele Grüße, parmigiana

24.04.2015 08:04
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr leckeres, einfaches Rezept. Hab den Sellerie auch nur ca. 5 Minuten gekocht. Mag ihn lieber, wenn er noch Biss hat. Zuerst nach deinem Rezept und dann hab ich aber doch etwas Pecorino darüber gestreut. Sehr lecker. Ciao Fiammi

21.10.2014 19:18
Antworten
affenfreunde

Die grosse Kunst liegt doch im Einfachen. Ich bin begeistert !!! Danke das wird in mein Lieblingsrepertoire aufgenommen.

17.09.2012 20:14
Antworten
eflip

Einfache und absolut leckere Beilage zu Putenschnitzel, hat uns super geschmeckt. Hatte allerdings noch etwas Parmesan drüber. Besten Dank für die tolle Idee!!

22.05.2012 13:18
Antworten
Naraji

Ich habe letzte Woche dieses sehr einfache und doch sehr köstliche Rezept gekocht. Sehr, sehr lecker. Ich hatte beim Essen das Gefühl in einem italienischen Landhaus zu sitzen. Vielen Dank. Allerdings habe ich den Stangensellerie vorher nur 5 Minuten gekocht.

14.09.2010 19:14
Antworten
Nouche2000

Hallo, habe gestern nach ner Verwendung für Stangensellerie gesucht und dein Rezept ausprobiert. Uns hats gut geschmeckt, allerdings würde ich die Stangen zum Teil noch länger im Ofen lassen. Bei mir waren sie zum Teil noch sehr knackig.... Ich habe noch Mozzarella draufgepackt und das zusammen im Ofen überbacken. Könnte mir auch vorstellen, dass das Angießen mit Weißwein und/oder Brühe recht lecker wäre. Grüße Nouche

23.09.2009 10:41
Antworten