Gruyère - Sablés


Rezept speichern  Speichern

Feines Gebäck zum Apéritif

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.08.2007



Zutaten

für
150 g Butter
1 TL Salz
150 g Käse (Gruyère), rezent, würzig
50 ml Wasser
1 Eigelb
1 Msp. Backpulver
250 g Mehl
evtl. Kümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Butter, Salz, Käse, Wasser und Eigelb gut vermischen. Backpulver und Mehl mischen und beigeben. Mit einer Kelle oder dem Teigschaber zu einem Teig zusammenfügen. Nicht kneten. Zu Rollen formen und einige Stunden kalt stellen.

Die Rollen in 5-7 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca. 13 Minuten backen (bis sie schön hellbraun sind).

Nach Wunsch mit Kümmel bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Benlie

Hallo :) kann man auch einen anderen Käse verwenden? LG

10.02.2018 23:34
Antworten
Happiness

Hallo Ja sicher, jeder Halbhartkäse geht, nur würzig sollte er sein:-) Lg Evi

11.02.2018 07:32
Antworten
claudi_g

diese Sablés sind perfekt! ich habe noch die Nadeln eines Rosmarinzweigs fein gehakt und dem Teig zugegeben

24.11.2016 20:52
Antworten
Annja

Wir haben die Kekse zum Aperitif vor einem französischen Menü angeboten. Sie waren sehr lecker und wurden von allen gelobt. Sie sind schnell zubereitet. Ich habe den Teig am Vorabend vorbereitet und die Rollen in den Kühlschrank gelegt. Dann sind sie am nächsten Tag ruck zuck fertig. Temperatur und Zeit haben perfekt gestimmt (O/U).

28.02.2016 12:36
Antworten
dampfi

Moin, diese pikanten Plätzchen habe ich geschenkt bekommen und bin toal begeistert! Die werde ich ganz sicher nachbacken. LG dampfi

22.06.2014 12:34
Antworten
heike50374

Hallo, leider bin ich von diesem Rezept total enttäuscht worden. Ich hatte Vollkornmehl genommen und dieses war nach der Kühlzeit total grau. Ich habe die Plätzchen gebacken und dann sahen sie auch nicht besser aus. Ich habe das ganze Blech dann entsorgt. Geschmacklich waren sie ok, aber leider optisch nicht. Vielleicht probiere ich es nochmal mit Weißmehl. LG Heike

22.09.2008 11:24
Antworten
Happiness

Hallo Heike das tut mir leid, dass die Farbe nicht gestimmt hat, mit dem im Rezept verwendeten Weissmehl wird das aber ganz sicher nicht passieren! :-) Deshalb empfehl ich schon, dieses zu nehmen, auch vom Geschmack her ist das VK-Mehl halt etwas dominanter und herb, da kommt der Käsegeschmack wohl nicht ganz so zur Geltung kann ich mir vorstellen. LG Evi

22.09.2008 11:27
Antworten
nanobyte

Du bist vom Rezept enttäuscht, weil du die falschen Zutaten genommen hast? Das ist wohl genauso dämlich wie essen zu entsorgen das zwar gut schmeckt aber farblich nicht zusagt...

16.03.2019 10:48
Antworten
Ehfie

Beim ersten Mal waren sie perfekt, beim zweiten Mal etwas krümelig. Geschmeckt haben sie beide Male super! Danke für das tolle Rezept, ich liebe Gruyère...

23.01.2008 15:57
Antworten
Happiness

Hallo Ehfie, freut mich, das dir die Sablés geschmeckt haben; vielleicht wurde der Teig beim zweiten Mal nicht genug kühl gestellt? oder der Käse war zu trocken? ich serviere übrigens einen fruchtigen Apérowein dazu. Gruss, Happiness

28.01.2008 08:40
Antworten