Ananas surprise


Rezept speichern  Speichern

Frische Ananas mit Vanille-Eis

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 20.09.2002



Zutaten

für
½ Ananas, frische
1 Ei(er), davon das Eiweiß
1 EL Wasser
1 TL Zitronensaft
2 EL Zucker
½ Pck. Eis, Vanille
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zunächst müssen Sie den Backofen auf die höchstmögliche Temperatur vorheizen oder Ihren Elektrogrill anschalten. Das Eiweiß mit kaltem Wasser und dem Zitronensaft zu sehr steifem Schnee schlagen und dann den Zucker zufügen, kurz weiterschlagen Nehmen Sie dafür am besten den Elektroquirl.

Die Ananas der Länge nach halbieren, so dass eine flache Schale entsteht. Das Grün vom Ende darf ruhig daran bleiben. Dann das Fruchtfleisch mit einem Messer herausschneiden, in Würfel schneiden. In die Höhlung das Vanilleeis geben, die Ananaswürfel darüber schichten, alles mit der Eiweißmasse überziehen. Dann rasch für 2-3 Minuten in den Ofen schieben. Beim Grill sollten Sie wenigstens 10 cm Abstand von oben her einhalten, weil sonst die Spitze zu schnell bräunt. Bitte beim Grillen die Backofentür offen stehen lassen, damit die Luft zirkulieren kann.

Bitte sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wuselzicke

Leider ist das Eiweiß überhaupt nicht fest geworden :-( , hat trotzdem super-lecker geschmeckt. Ich werde das nächste Mal das Baiser wie sonst auch immer machen, nur mit Eiweiß, einer Prise Salz und Zucker. LG wusel

02.06.2013 17:40
Antworten
maxderwolf

Ananas surprise ist wirklich lecker. Die Arbeitszeit ist wohl pädagogisch gemeint. Mir fehlt z. B. noch die Temperatur des Backofens.

03.09.2012 12:54
Antworten
akira91

Bin grad beim Stöbern im CK hier auf dein Rezept gestoßen. WOW! Das klingt unheimlich verlockend, ich glaub, ich werd gleich erstmal los und mir ne Ananas kaufen und mit dem ganzen dann meinen Freund überraschen. Der isst Ananas genauso gern wie ich! Danke für das Rezept! LG akira91

12.12.2011 16:31
Antworten
Murtl

Hat wirklich fantastisch geschmeckt! Ich hab vergeblich ein schnelles Rezept für eine Babyananas ohne Mascarpone gesucht ... und das hier gefunden! Hat übrigens für eine ganze Babyananas gereicht. Hab aber 2 Anläufe gebraucht ... erst als ich zuerst das Eiweiß geschlagen und danach die Zitrone + Wasser dzugegeben hab, ist es schön schaumig geworden. Außerdem hatte ich kein Vanilleeis also nahm ich einfach Stracciatellaeis. (hoffe, das schreibt man so ^^)

29.05.2010 23:32
Antworten
amureja80

ich war heute auf der suche nach einem einfachen aber "wirkungsvollem" rezept, das mit den paar sachen, die ich daheim hatte durchführbar ist. hier bin ich fündig geworden. es lässt sich wirklich easy zubereiten (und ich bin absoluter koch-back-anfänger). momentan ist die ananas im ofen. ich bin überzeugt davon, dass es schmeckt. vielen dank für das rezept amu

17.08.2008 15:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wow, richtig lecker! Ich habe das ganze unter dem Grill in der Mikrowelle gemacht. Wird das Eiweiß beim Grillen im Ofen etwas braun? Bei mir war es noch weiß und ich überlege es das nächste Mal etwas länger drin zu lassen. Gruß Katharina

25.07.2005 13:54
Antworten
T_M_A_G

Hab es gestern Abend als Nachtisch gemacht. War ein großer Fehler................................................................................................. Hätte es als Hauptgericht machen sollen! War absolut oberlecker! Ist wirklich nur zu empfehlen! Der Tipp mit den Amaretto Rosinen ist auch gut! Das wird es bei uns sicher wieder geben, dann vieleicht als Hauptgericht ;-) Danke

13.02.2005 06:08
Antworten
beo

Gestern war ich dran mit probieren, weil ich grade so viele Ananas im Haus habe. Ich liebe Ananas und kann gar nicht genug davon kriegen. Ich kann mich nur anschließen an die Kommentare, das Rezept ist wirklich sehr lecker und sieht einfach toll aus. Mit Rumrosinen oder ähnlichem zwischen der Ananas wäre es bestimmt noch ein bisschen „überraschender“. LG Beo

04.08.2004 09:08
Antworten
ance*

Ich habe diesen Nachtisch heute zubereitet. Einfach nur lecker und sieht toll aus. Gruß ance*

23.11.2003 15:03
Antworten
chrissis

Dieses Rezept ist einfach superlecker und gibt auch "optisch" etwas her. Unter das Ananasfleisch kann man noch kleingeschnittene Kiwis oder in Amaretto eingelegte Rosinen mischen. LG Chrissis

07.08.2003 19:25
Antworten