Basisrezepte
Dips
Europa
Italien
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Peperoni - Würzöl

zum Nachwürzen für Pizza oder Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.03.2008



Zutaten

für
1 Stück(e) Zitrone(n) - Schale, unbehandelt
2 große Knoblauchzehe(n)
3 Peperoni, grüne frische
4 kleine Chilischote(n), rote
5 Zweig/e Rosmarin
½ Liter Olivenöl, kalt gepresstes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Knoblauchzehen halbieren; von den Peperoni die Stängel abschneiden, die Kerne entfernen und die Peperoni in kleine Stücke schneiden. Die kleinen Chilischoten mit der Messerspitze einritzen.

Das Öl mit der Zitronenschale, den Knoblauchzehen, den Peperoni, den Chilischoten und dem ganzen Rosmarinzweig in eine gut verschließbare Flasche füllen. 2 Tage ziehen lassen - fertig. Es empfiehlt sich, das Öl nur tropfenweise zu verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Buddysuperdog

ist mir sehr gut gelungen...tolles Rezept..volle Punktzahl Vielen Dank LG Buddysuperdog

20.03.2013 20:19
Antworten
roeschti

Wie ist es mit der Haltbarkeit bzw. ist filtern vorgesehen? Ich habe schon bei anderen Würzölen die Erfahrung gemacht dass nicht mehr von Öl bedeckte Teile sich unschön verändern. Gerade bei tropfenweiser Verwendung wird das ja nicht gerade in 2 Wochen verbraucht... Gruß Roeschti

06.11.2012 12:11
Antworten
bain_marie

Super, genau der Geschmack, den ich mir für ein Würzöl - vor allem für Pizza - vorstelle. Vielen Dank für das tolle Rezept!

07.07.2012 11:27
Antworten
glücksmäuschen

Ok gut! Ich denke, ich werde mich mal demnächst ranwagen ;-) Dankeschön für die schnelle und hilfreiche Antwort! :-) Liebe Grüße glücksmäuschen

06.10.2008 16:13
Antworten
sibif

Hallo! Natürlich kommt es auch darauf an, welche Chilischoten zu verwendest. Es gibt auch welche, die nicht so scharf sind. Die Pepperoni sind nur für den Geschmack zuständig und nicht so sehr für die Schärfe. Aber da das Würzöl ja wirklich nur tropfenweise verwendet wird, kann man das ziemlich gut dosieren. Probiers doch einfach mal aus! Und wenns dir wirklich zu scharf ist, dann verschenk es! Wird bei mir im Bekanntenkreis gern genommen! Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Gruß sibif

06.10.2008 13:22
Antworten
glücksmäuschen

Hallo! Würde gerne dieses Würzöl mal ausprobieren, aber bin mir mit der Schärfe nicht sicher... Wie sehr schmeckt man denn die Peperoni und Chilichoten noch heraus? Wenn es nur minimal scharf ist, wäre das nämlich echt super ;-)

05.10.2008 16:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

tropfenweise auf die Pizza, einfach super lecker. Wirklich eine runde sache...

26.03.2008 18:39
Antworten