Schüttelgurken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 17.08.2007 91 kcal



Zutaten

für
1 kg Salatgurke(n)
2 TL Salz
3 EL Zucker
6 EL Essig
1 TL Senfkörner
1 TL Senfkörner, gemörsert
1 kleine Zwiebel(n)
Pfeffer
Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
91
Eiweiß
1,83 g
Fett
0,97 g
Kohlenhydr.
17,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Salatgurke schälen, waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen und waschen in kleine Würfel schneiden.
Alle Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben.
Am Tag mehrmals schütteln, nach ca. 6 bis 8 Stunden servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chriber

Eine erfrischende Gemjüsebeilage zu Grillfleisch oder Bratwurst. Uns schmecken die Schüttelgurken auch gut zum Leberwurst-Brot.

31.08.2017 14:50
Antworten
Geysica

und wie lange halten die dann ca? Lieben Gruß

03.03.2017 00:49
Antworten
schritz

Ein klasse Rezept, ruckzuck gemacht und dabei soooo lecker! Ich mache die Schüttelgurken jetzt schon seit zwei Jahren ( und hab es nun endlich mal geschafft, ein Foto hochzuladen...) Ich wende es auch gern mal für Zuccini an, jenachdem was gerade da ist und es ist in beiden Varianten unglaublich gut. Es wird nur etwas scharf wenn man die Schüttelgurken 2-3 Tage stehen lässt, den Grund dafür hab ich noch nicht herausgefunden aber diese Zeit überstehen die Gurken / Zuccini sowieso meist nicht ;-) Danke für das tolle Rezept Schritz

30.08.2013 21:29
Antworten
Petzi113

Hallo SyasminaF, wir mögen die Gurken auch gerne mit viel Dill,nur hatte ich zu diesem Zeitpunkt keinen nur getrockneten .Mein Mann mag eben viel Zwiebeln dazu. Das wichtigste ist ja man kann sie am gleichen Tag nach dem einlegen schon essen und muß sie nicht erst einkochen. LG Hildegard

20.07.2008 19:04
Antworten
SYasminaF

Wir lassen den Zucker weg und mögen diese Schüttelgurken besonders mit viel frischem Dill! Neulich haben wir festgestellt, daß dieses Rezept auch hervorragend für Zuccini (anstelle der Gurken) geeignet ist. Die Zuccini bleibt nämlich viel knackiger und wird nicht so labbrig wie die Gurke. Das Kerngehäuse muß natürlich vorher entfernt werden. LG SYasminaF

20.07.2008 13:17
Antworten