Braten
Dips
Dünsten
Fingerfood
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Garnelen mit Kokos - Dip

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.08.2007 454 kcal



Zutaten

für
750 g Riesengarnelen (TK, roh, mit Schale, entdarmt)
40 g Ingwer, frischer
2 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Limette(n), unbehandelte
3 EL Olivenöl
1 EL Currypulver, scharfes
1 ½ TL Gewürzmischung (Garam Masala)
400 ml Kokosmilch
200 g Erbsen (TK)
Salz
Pfeffer
1 Bund Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Riesengarnelen nach Packungsanweißung auftauen. Ingwer, Schalotten und Knoblauch schälen. Die drei Zutaten anschließend fein würfeln und mischen. Von der Limette die Schale abreiben, anschließend den Saft auspressen.

1 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Ingwermischung darin glasig dünsten. Mit Currypulver und Garam Masala würzen und mit 250 ml Kokosmilch ablöschen. Limettenschale und Erbsen zugeben, dann salzen und pfeffern. Zugedeckt 5 Minuten dünsten.
2/3 vom Koriandergrün von den Stielen zupfen und fein schneiden. 1-2 EL von den Erbsen beiseite stellen. Koriandergrün und 2-3 TL Limettensaft zum Kokossud geben und alles pürieren.

2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die abgetropfte Riesengarnelen darin ca. 3 Minuten braten. Die restliche Ingwermischung zufügen und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit 150 ml Kokosmilch ablöschen, dann etwas einkochen.

Das restliche Koriandergrün je zur Hälfte zu den Riesengarnelen und zu dem Dipp geben. Den Dipp zum Schluss noch mit Erbsen bestreuen.

Den Dipp zu den heißen Riesengarnelen reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gaia

Warum hat dieses tolle Rezept noch niemand bewertet :-)? Eine wunderbare Vorspeise. Die Garnelen habe ich auf Spießen in der Grillpfanne gebraten. Hier habe ich dann aber auf die Kokosmilch verzichtet, weil ja der Dipp genug enthält. Du gab es einen schönen Salat und Fladenbrot. 5***** LG, Gaia

30.03.2011 11:51
Antworten