Zucchinipuffer mit Sauce tartare


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.08.2008



Zutaten

für

Für die Puffer:

400 g Zucchini
4 EL Haferflocken, kernige
4 EL Dinkelmehl oder Vollkornmehl
2 Ei(er)
2 Schalotte(n) oder 1 mittelgroße Zwiebel
n. B. Knoblauch
Thymian
50 g Parmesan oder Hartkäse, gerieben, optional
n. B. Öl oder Butter zum Braten

Für die Sauce:

150 ml Mayonnaise
100 ml Joghurt
2 Ei(er), hartgekocht
1 TL Senf, scharfer
n. B. Tabasco
n. B. Worcestersauce
1 Schalotte(n), fein gehackt
1 EL Kapern, gehackt
1 EL Cornichons, fein gehackt
1 EL Dill oder Petersilie
n. B. Oregano

Außerdem:

n. B. Salz und Pfeffer
Tomate(n), in Scheiben geschnitten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zucchini fein schneiden oder raspeln. Die Haferflocken, das Mehl, die Eier, die Schalotten oder eine mittelgroße Zwiebel mit etwas Knoblauch gut verrühren. Wer will, kann auch noch 50 g Parmesan oder Hartkäse untermischen. Danach mit den Gewürzen und Kräutern würzen und ca. 20 Minuten quellen lassen.

Die Zucchinimasse esslöffelweise in Butter oder Öl beidseitig braten.

Für die Sauce tatare Mayonnaise und Joghurt mit den Eigelben der hartgekochten Eier mischen. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Tabasco und Worcestersauce abschmecken. Schalotte, Kapern, Cornichons und das übrige Eiweiß der hartgekochten Eier hacken und mit den Kräutern unterrühren.

Die Sauce zu den Zucchinipuffern geben und mit Tomatenscheiben anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, mir hat es auch die Sauce besonders angetan, die ist sehr lecker und passt gut zu den Puffern. Die Puffer sind gut gelungen, vielleicht waren meine Zucchini nicht so wässrig. Der Tipp von TPCA ist bestimmt hilfreich in so einem Fall. Liebe Grüße parmigiana

11.10.2020 18:53
Antworten
TPCA

Vielleicht hilft es die geriebene Zucchini erst zu salzen und dann etwas ziehen lassen und dann ausdrücken, so verliert man einiges an Flüssigkeit. LG TPCA

17.04.2013 14:12
Antworten
Vanillababe86

Ist schon sehr lecker, muss aber dazu sagen, das die Puffer so zu flüssig wären. also wenn es einer Ausprobiert macht es mit mehr Mehl und Haferflocken, ich hab übrigens die zarten genommen :)

03.11.2009 18:19
Antworten
Kalio

Habe die Laibchen eben versucht, sie sind mir total zerronnen, denke, der Zucchini ist zu flüssig. Wie klappt es mit den Laibchen?!?! Was kann ich tun? Vielen Dank, Kalio

15.06.2009 20:01
Antworten
ananbran

habe ich heute gemacht, meine Kinder waren begeistert, ich auch besonders von der Sauce Tatar. Danke für das leckere Rezept.

24.08.2008 22:12
Antworten